Wie zu organischen Obstbäumen und Weinreben?

Der Großteil des Obstes welches wir heute kaufen, ist mit Hilfe von Pestiziden, verschiedenen gefährlichen Spritzmitteln und Mineraldüngern angebaut. So eine Weise sichert den Produzenten eine große Ernte mit höchstmöglichen Erträgen pro Fläche, Gewinn und Konkurrenzfähigkeit.

Auf der anderen Seite bringen sie uns Benutzern auf Anblick gesunde und üppige Früchte, aber wenn wir uns in deren Inhalt vertiefen, sind diese eine große Gefahr für unsere Gesundheit. Solche glänzende und attraktive Früchte wurden 10-20

Mal mit verschiedenen Spritzmitteln gegen Krankheiten, Schädlinge, mit Hormonverstärkern fürs Blüten und Reifen gespritzt, zuletzt noch mit Mitteln für einen langen Transport bearbeitet, wenn sie nicht aus unserer Region kommen.

Immer mehr Menschen entscheiden sich Zuhause oder in der Umgebung ein paar heimische Obstbäume zu pflanzen, die sie auf einfache organische Art züchten und gesunde Früchte ernten können. Für die Auswahl von Obstbäumen oder Weinreben werden widerstandsfähige Sorten, welche an die lokale Umgebung angepasst sind, empfohlen.

der Apfel

Es muss auch die endgültige Größe der Pflanze berücksichtigt werden, welche mit schwächeren und üppig wachsenden Unterlagen gemessen wird, und natürlich eine passende Lage, damit die Pflanze genug Sonne haben wird.

Beim Pflanzen ist es notwendig eine genug große Grube zu graben, ungefähr einen halben Meter in die Tiefe und dabei eine qualitätsvolle organische Erde und organischen Dünger für ein gutes Anfangswachstum und verwurzeln des Pflänzlings hinzu zu fügen. Die Pflänzlinge der Obstbäume und Weinreben brauchen am Anfang eine gute Grunddüngung, denn die meisten Nährstoffe werden für ein späteres besseres Wachstum in Reserve gelagert.

Wir wählen ausschließlich organische Dünger mit einem größeren Inhalt an organischem Phosphor und Kalium, welche wichtige Nährstoffe für ein gutes Anfangswachstum jeder Obstpflanze ist. Die Dünger, welche natürliche Algen beinhalten, ermöglichen dem Baum eine bessere Zugänglichkeit der Nährstoffe.

In der Zeit des Wachstums verwenden wir für den Schutz der Bäume vor Krankheiten und Schädlingen natürliche Präparate aus der Pflanzenapotheke, welche die Widerstandsfähigkeit gegen zahlreiche Krankheiten, Schädlinge erhöhen und das Blüten beschleunigen.

Es ist am besten die Bäume mit den natürlichen Präparaten in der Breite der Baumkrone zu gießen, wo auch die seichtesten Wurzeln sind, die die Lösung des Präparats schnell aufnehmen. Vergessen wir nicht auf die Wühlmaus, welche besonders in der Herbstzeit, wann es ihr an Nahrung mangelt, die Wurzeln der Obstbäume und der Weinreben sehr gerne hat. Die Wühlmäuse mögen glücklicherweise einige Nährstoffe bzw. Düfte nicht und meiden diese. Solch eine völlig natürliche und nicht schädliche Substanz ist Rizinusöl, das die neueren Produkte für das Abhalten der Wühlmäuse und Maulwürfe beinhalten. Die Rizinusöllösung für das Abhalten der Wühlmäuse und Maulwürfe lösen wir in der Gießkanne und gießen damit die Oberfläche, wo wir die Pflanzen vor Wühlmäusen schützen wollen oder direkt in die Pflanzgrube beim Pflanzen der Pflanzen.

Das Wesentliche der bei der organischen Pflanzenzüchtung ist, dass wir keine Agrochemikalien und Kunstdünger verwenden, sondern dass wir natürliche Lösungen suchen – was die organische Auswahl für Pflanzen und natürliche Pflanzenapotheke von HomeOgarden ermöglichen. Beim richtigen Düngen und Stärkung der Pflanzen bauen wir selber eine sichere, gesunde, heimische Ernte an.

Unsere Empfehlungen

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Gartentipps

Vorteile der Kokosfasern beim Gärtnern

Kokosfasern bestehen aus dem Inneren der Kokosnussschale, als ein natürliches Nebenprodukt der Verarbeitung von Kokosnüssen. Raue, stärkere Fasern werden bereits schon jahrelang für die Herstellung von Seilen, Bauelementen, Matratzen und ähnlichem verwendet.

Weiterlesen »

Balkongarten

Einen Gemüsegarten in der Stadt zu haben war noch nie populärer. Gärtnern ist nicht nur für die reserviert die einen Hof haben, sondern ach für urbane Stadtbewohner, die Zierpflanzen auf ihren Balkons mit Töpfen voller Kräuter und roter scharfer Chili-Früchte gewechselt haben. Gesunde, frisch gepflückte und köstliche Nahrung aus eigenem Balkon-Gemüsegarten kann auch auf Ihrem Teller seinen Platz finden, auch wenn es sich um einen Balkon mit nur ein paar Töpfen handelt.

Weiterlesen »
kartoffeln

Organische Kartoffeln

Kartoffeln aus dem eigenen Garten oder in einem Sack angebaut sind etwas ganz anderes als die “Wasserkartoffeln“ aus Ägypten oder andere, industriell angebaute, voll mit Chemikalien und Kunstdünger. Kartoffeln kann man schon bereits Mitte März unter einer Decke anbauen, aber man muss sie vorkeimen lassen. Frühreifende Sorten können wir schon ab Mitte Mai anbauen.

Weiterlesen »
Chili züchten

Chili züchten – 2. Teil – Mykorrhiza

Als ich mich entschieden haben Chilis zu züchten, habe ich überhaupt nichts über Mykorrhiza gewusst. Er später hat mir ein Bekannter angeboten das Produkt Organische Symbiose auszuprobieren. Ich habe das Produkte der Erde beim Umpflanzen dazugegeben. Er hat mir geraten das Produkt auszuprobieren, damit ich später die beiden Pflanzen vergleichen kann (eine mit und eine ohne Mykorrhiza gepflanzt). Mir wurde sehr schnell bewusst, was ich all diese Jahre versäumt habe –Kilos köstlicher und scharfer Chilis.

Weiterlesen »
GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

Kategorien von Gartenprodukten: