Was sollten Sie vor dem Kauf von Substrat wissen?

nakup substrata

Wissen Sie, was das Wort “Substrat” bedeutet? Lassen Sie uns systematisch vorgehen. In der Literatursprache bedeutet es im Grunde genommen den Boden oder die Grundlage. Hier entsteht auch Verwirrung bei etwas erfahreneren Gärtnern, da “Boden” in der Gartensprache normalerweise Erde bedeutet, nicht wahr?

Picture of Dejan Udovč

Dejan Udovč

Dipl.-Ing. Agronomie und Gartenbau, Bio-Gartenexperte im HomeOgarden-Team

Bei der Schaffung und Pflege eines gesunden Gartens oder Zimmerpflanzen ist eine der Schlüsselentscheidungen, die Sie treffen müssen, die Wahl des richtigen Substrats. Das Substrat spielt eine entscheidende Rolle bei der Bereitstellung angemessener Unterstützung für die Wurzeln der Pflanzen, der Wasserversorgung und der Nährstoffe sowie der allgemeinen Gesundheit der Pflanzen. Bevor Sie sich für den Kauf von Substrat entscheiden, ist es wichtig zu verstehen, wonach Sie suchen sollten und was Sie von dem ausgewählten Substrat erwarten können.

Um uns nicht zu sehr mit Bedeutungen zu beschäftigen, ist das Substrat eine künstlich hergestellte Erde. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Mischung aus organischen und anorganischen Komponenten und ist intensiver als Erde, die eine grundlegendere Zusammensetzung aufweist. Das Substrat ist in der Regel auf einen bestimmten Kulturtyp der Pflanze abgestimmt und bietet ihr somit die besten Voraussetzungen für gesundes, üppiges Wachstum und Blüte.

Die Verwendung von Substrat wird empfohlen, wenn der Boden nährstoffarm, verdichtet und arm an Humus ist. Solche Böden eignen sich nicht für die Anlage neuer Beete und benötigen Aufwertung. Substrat funktioniert nicht wie Erde. Es ist vielmehr ihr Ersatz, jedoch nur, wenn es organisch ist und von hoher Qualität. Oft wird es für das Pflanzen in Hochbeeten oder Pflanzsäcken verwendet, da die Wahl des richtigen Substrats die besten Bedingungen für blühende Blumen und saftiges Gemüse bietet.

Substrat spielt eine wichtige Rolle in Ihrem Garten

Ein kurzer Spaziergang durch Geschäfte und Gartencenter reicht aus, um Sie vollständig überwältigt und verwirrt von der Auswahl an Substraten zu machen. Derzeit gibt es auf dem Markt eine riesige Auswahl an Substraten! Die Auswahl des richtigen Substrats ist jedoch alles andere als einfach. Über die Besonderheiten und Inhaltsstoffe, auf die Sie achten sollten, sprechen wir später. Zuerst wollen wir uns ansehen, welche Anforderungen das von Ihnen gewählte Substrat erfüllen muss.

  • Seine Fähigkeit, Wasser zurückzuhalten, ist wichtig. 
  • Ebenso wichtig ist die Fähigkeit, verfügbare Nährstoffe zu halten. 
  • Es muss angemessene Luftzonen für das Atmen der Wurzeln bieten. 
  • Es muss der Pflanze eine Verankerung bieten, damit sie stark und stabil wachsen kann. 
  • Es sollte dicht besiedelte Mikroorganismen enthalten. 
  • Das Substrat darf keine pathogenen Bestandteile, Schädlinge oder Unkräuter enthalten. 
  • Es sollte auf keinen Fall der Umwelt oder den Menschen schaden, indem es zu Konsumzwecken angebaute Früchte beeinträchtigt.

Wie wählt man das richtige Substrat für den Garten und die Pflanzen aus?

  • Das erste, worauf Sie achten sollten, ist die Art der Pflanzen, die Sie pflanzen möchten. Pflanzen haben unterschiedliche Anforderungen an das Substrat, daher ist es wichtig, ein Substrat auszuwählen, das ihren Bedürfnissen entspricht. Einige Pflanzen benötigen beispielsweise ein gut durchlässiges Substrat, während andere ein Substrat mit einem hohen Nährstoffgehalt benötigen.
  • Es ist wichtig, die Zusammensetzung des Substrats zu untersuchen, die das ausgewählte Produkt bietet. Ein hochwertiges Substrat wird eine Mischung aus organischen und anorganischen Materialien enthalten, die eine gute Drainage, Belüftung und Feuchtigkeitsretention ermöglichen. Einige Substrate können auch Zusatzstoffe wie organische Düngemittel enthalten, die den Pflanzen zugutekommen können.
  • Die Struktur und Textur des Substrats sind entscheidende Faktoren für die Gesundheit des Wurzelsystems der Pflanzen. Das Substrat muss locker genug sein, um einen freien Luft- und Wasserdurchfluss zu ermöglichen, aber gleichzeitig fest genug, um die Wurzeln der Pflanzen zu unterstützen. Achten Sie bei der Auswahl des Substrats auf dessen Struktur und Textur und stellen Sie sicher, dass es für Ihre Pflanzen geeignet ist.
  • Das pH-Gleichgewicht des Substrats ist entscheidend für die Gesundheit der Pflanzen, da es ihre Fähigkeit zur Aufnahme von Nährstoffen beeinflusst. Die meisten Pflanzen gedeihen in neutralen oder leicht sauren Substraten, daher ist es wichtig, ein Substrat mit einem angemessenen pH-Wert auszuwählen. Überprüfen Sie vor dem Kauf des Substrats, ob sein pH-Wert für Ihre Pflanzen geeignet ist.
  • Beim Kauf von Substrat sollten Sie auf Qualitätszertifikate achten, die bestätigen, dass das Produkt bestimmte Qualitätsstandards erfüllt. Zertifikate wie ECOCERT für organische Produkte können sicherstellen, dass das Substrat aus natürlichen und umweltfreundlichen Zutaten hergestellt ist und keine schädlichen Substanzen enthält.
  • Schließlich sollten Sie überlegen, ob das Substrat wirtschaftlich ist und in welcher Menge Sie es benötigen. Wenn Sie einen großen Garten oder eine Inneneinrichtung haben, kann es wirtschaftlicher sein, Substrat in größeren Mengen zu kaufen. Achten Sie jedoch auf die Qualität des Substrats und gehen Sie keine Kompromisse wegen des niedrigeren Preises ein.

Wenn Sie diese Schlüsselfaktoren verstehen, können Sie eine fundiertere Entscheidung beim Kauf von Substrat für Ihren Garten oder Ihre Zimmerpflanzen treffen. Denken Sie daran, dass hochwertiges Substrat entscheidend für die Gesundheit und den Erfolg Ihrer Pflanzen ist, daher lohnt es sich, Zeit und Mühe in die Auswahl des richtigen Produkts zu investieren.

Häufige Fehler bei der Auswahl des Substrats und wie man sie vermeidet

Einer der häufigsten Fehler bei der Auswahl des Substrats ist die Nichtberücksichtigung der spezifischen Bedürfnisse jeder Pflanzenart. Viele Menschen wählen ein Substrat, ohne die Merkmale der Pflanze zu berücksichtigen, die sie anbauen werden. Einige Pflanzen benötigen beispielsweise ein Substrat mit besserer Drainage, während andere ein Substrat benötigen, das reich an Nährstoffen ist. Ein weiterer häufiger Fehler ist die Verwendung von minderwertigen Substraten oder solchen, die für Pflanzen giftige Bestandteile enthalten, wie Ziegelstaub oder Bausand. Diese Materialien können das Wachstum und die Entwicklung der Pflanzen negativ beeinflussen.

Um diese Fehler zu vermeiden, ist es wichtig, die spezifischen Anforderungen jeder Pflanzenart zu recherchieren, bevor Sie ein Substrat auswählen. Auf diese Weise können Sie ein Substrat auswählen, das den Wachstumsbedingungen und den Merkmalen der Pflanze entspricht. Darüber hinaus ist es ratsam, hochwertige Substrate ohne giftige Bestandteile zu wählen, um ein gesundes und kräftiges Pflanzenwachstum zu gewährleisten. Ein weiterer Weg, um Fehler bei der Auswahl des Substrats zu vermeiden, besteht darin, vor dem Pflanzen eine Vorprüfung durchzuführen. Auf diese Weise kann die Qualität des Substrats bewertet und gegebenenfalls Anpassungen vorgenommen werden.

Zusammenfassend ist die Auswahl des richtigen Substrats entscheidend für das erfolgreiche Wachstum von Pflanzen. Es ist wichtig, die spezifischen Anforderungen jeder Pflanzenart zu berücksichtigen, hochwertige Substrate auszuwählen und giftige oder minderwertige Materialien zu vermeiden. Vorabtests können auch hilfreich sein, um ein gesundes und lebendiges Pflanzenwachstum zu gewährleisten.

Probleme mit dem Substrat können sich verzögern

Pflanzen werden schnell ihre Unzufriedenheit mit minderwertigem Substrat zeigen, das wenig aktive und nahrhafte Bestandteile, einen ungeeigneten pH-Wert oder eine falsche Struktur aufweist. Künstliche Düngemittel, die oft in günstigen Substraten gemischt sind, schaden Ihren Pflanzen langfristig mehr als sie nützen. Sie wissen, dass sie einen BOOM-Effekt erzeugen, Pflanzen wachsen schnell, aufgrund hoher Stickstoffwerte können sie jedoch keine anderen Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen und werden daher schnell schwach. Durch das schnelle Wachstum haben sie dünnwandige Stiele und sind daher besonders anfällig für Schädlinge. 

Feuchte, minderwertige Substrate ersticken das Wurzelsystem. Auf der anderen Seite dehydrieren trockene Substrate, die nicht genügend Wasser zurückhalten, die Pflanzen. Das Substrat muss feine Partikel enthalten, da größere Partikel das Wurzelsystem bei seinem Wachstum beschädigen können. Substrat sollte also nicht überstürzt ausgewählt werden.

Was Sie vor dem Kauf eines Substrats wissen müssen

Was soll man kaufen? Günstige Substrate oder ökologisches Substrat für das Pflanzenwachstum

 

Günstige Substrate

Günstige Substrate eignen sich nicht für das Pflanzenwachstum, da sie giftige Substanzen enthalten können, die der menschlichen Gesundheit schaden können. Beim Kauf von Substrat ist es wichtig, auf die Qualität der Inhaltsstoffe zu achten, da einige billige Substrate gefährliche Chemikalien oder Schwermetalle enthalten können, die in die Umwelt gelangen und die Gesundheit von Menschen und Pflanzen beeinträchtigen können. Vermeiden Sie Substrate, die nicht ordnungsgemäß zertifiziert sind oder nicht auf Sicherheit geprüft wurden. Entscheiden Sie sich stattdessen für Substrate, die aus natürlichen und umweltfreundlichen Materialien hergestellt wurden und auf ihre Sicherheit und Qualität geprüft wurden.

Ökologisches Substrat

Beim Kauf von ökologischem Substrat für Ihre Gartenbedürfnisse ist es entscheidend, ein Qualitätsprodukt auszuwählen, das den Anforderungen Ihrer Pflanzen entspricht und gleichzeitig umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich ist. Hier sind einige wichtige Tipps, die Ihnen bei der Auswahl des optimalen Substrats helfen können.

Zunächst einmal konzentrieren Sie sich auf natürliche Inhaltsstoffe. Wählen Sie Substrat, das aus organisch zertifizierten Materialien wie Kokosfasern, kompostierten Holzabfällen, organischen Düngemitteln und ähnlichem hergestellt wurde. Solche Materialien sind nicht nur umweltfreundlich, sondern liefern auch reichlich Nährstoffe für Ihre Pflanzen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass das Substrat keine Schwermetalle oder andere schädliche Substanzen enthält. Schädliche Chemikalien können den Boden verschmutzen und die Gesundheit von Pflanzen und Menschen beeinträchtigen. Wählen Sie daher Substrat frei von solchen Substanzen. Qualitätszertifikate wie ECOCERT können helfen, Substrate zu identifizieren, die strenge Umweltstandards erfüllen.

Beim Kauf von Substrat sollten Sie auch auf das Vorhandensein von Zeolith für den Garten achten. Gartenzeolith ist ein natürliches Mineral, das die Bodenstruktur verbessern, Feuchtigkeit und Nährstoffe speichern und das gesunde Pflanzenwachstum fördern kann. Substrat, das Zeolith enthält, bietet Ihren Pflanzen zusätzliche Vorteile und verbessert ihre Leistung.

Es ist auch wichtig, dass das Substrat organische Düngemittel enthält. Organische Düngemittel tragen zur Bodenfruchtbarkeit bei und fördern die biologische Aktivität, was letztendlich zu einem gesünderen und kräftigeren Pflanzenwachstum führt. Wählen Sie Substrat, das mit organischen Düngemitteln angereichert ist, um eine optimale Versorgung Ihrer Pflanzen zu gewährleisten.

Bei der Auswahl des Substrats achten Sie auch auf dessen Struktur und Textur. Das Substrat muss eine gute Belüftung und Drainage ermöglichen, um Staunässe und Wurzelfäule zu verhindern. Kokosfasern sind zum Beispiel ein ausgezeichnetes natürliches Material, das eine gute Drainage und Belüftung bietet und gleichzeitig die erforderliche Feuchtigkeit für Pflanzen speichert.

Vorsicht vor Schwermetallen im Boden!

Bei der Auswahl des Substrats aus der Vielzahl von Mischungen ist Vorsicht geboten. Der Ursprung und die Qualität der Inhaltsstoffe sind fragwürdig. Günstige Substrate enthalten oft weniger Nährstoffe und nützliche Mikroorganismen, aber der Anteil an Schwermetallen ist besonders problematisch. Obwohl Slowenien Gesetze hat, die den Anteil von Schwermetallen im Boden begrenzen, gibt es keine angemessene Kontrolle über die auf dem Markt erscheinenden Produkte.

Daher ist es wichtig, Substrat zu wählen, das organische Inhaltsstoffe enthält und lokal hergestellt wird. Aufgrund der aktiven Substanzen im Substrat könnten längere Transportwege und längere Lagerzeiten zu einer Verschlechterung der Qualität führen. Oft werden Substrate als Produkte der Abwasser- und Schlammbehandlung oder als Mischung verschiedener Industrieabfälle gefunden. Sie enthalten nicht nur schädliche Substanzen für Menschen (Schwermetalle, Mikroplastik, Salz und andere Chemikalien), sondern ihre Struktur ist auch brüchig und setzt sich schnell ab.

Für Blumenbeete mag dieses Problem nicht so dringend sein. Für Gemüsegärten, in denen Sie sich entscheiden, Obst, Gemüse und Kräuter anzubauen, ist es jedoch eine völlig andere Geschichte. Gemüsepflanzen haben eine viel größere Fähigkeit, Substanzen aus dem Boden aufzunehmen. Was passiert also, wenn sich Schwermetalle im Boden befinden? Solche Substanzen gelangen aufgrund des Nährstoffflusses in der Pflanze in die Blätter. Blattgemüse ist daher besonders problematisch für den Verzehr, wenn die Pflanze in fragwürdigen Substraten wächst. Wahrscheinlich möchte niemand eine Schüssel grünen Salat mit zugesetzten Schwermetallen und Mikroplastik, oder?

Substrat Blütenpflanzen
Für Blütenpflanzen ist es besser, ein organisches Substrat zu wählen, das frei von Schwermetallen ist.

Für den Gemüseanbau kaufe ich hochwertiges Substrat, aber ist es egal, wo ich Blumenbeete anlege? Falsch.

Wenn Sie einigermaßen umweltbewusst sind, überlegen Sie, wohin Sie das Substrat entsorgen, das voller gefährlicher Substanzen ist, wenn es nach einem Jahr für Sie nicht mehr nützlich ist? Es ist sicherlich nicht nachhaltig, es wegzuwerfen. Auch für blühende Pflanzen ist es besser, organisches Substrat zu wählen, das frei von Schwermetallen ist.

Welches Substrat ist am besten für Blumen und Gemüse geeignet?

Bei HomeOgarden sind wir es leid, Substrate aus fragwürdigen Quellen zu beziehen, die Pflanzen und der Umwelt sehr wenige aktive organische Substanzen liefern. Wir glauben, dass wir auf eine einfache und umweltfreundliche Weise Substrat herstellen können, das Ihren Garten zum Blühen bringt. Eine solche Lösung sind auch unsere Substrate, die vollständig organisch gewonnen und lokal hergestellt werden.

Grundvoraussetzungen, die ein gutes Substrat bieten muss:

    • Struktur: Die Bestandteile müssen zusammenhalten, um das Wurzelsystem zu stützen, die Pflanze zu unterstützen und sich so wenig wie möglich abzusetzen.
    • Anteil aktiver Komponenten: so viele nützliche Mikroorganismen wie möglich. Ein solcher ist zum Beispiel Mykorrhiza, der dringend empfohlen wird, dem Substrat beizufügen.
    • Nährstoffe: keine künstlichen Düngemittel, die Pflanzen sättigen, sondern so viele organische wie möglich, wie zum Beispiel Leonardit und erneut – Mykorrhizapilze.
    • Anteil an Schwermetallen: dieser Anteil muss minimal oder null sein.

    pH-Wert: Für die meisten Pflanzen wird ein neutraler Boden-pH-Wert empfohlen, irgendwo zwischen 6 und 7.

Die Bedingungen sind nicht immer die gleichen. Wie wir bereits wissen, benötigen verschiedene Pflanzenarten unterschiedliche Bodenzusammensetzungen und Nährstoffe, um gedeihen zu können. Es ist wichtig, die richtige Substratmischung auszuwählen, die am besten zur Pflanzenart passt, und deren Inhaltsstoffe von hoher Qualität sind.

4 Substratkomponenten, die für den Boden geeignet sind und die Sie vielleicht noch nicht kennen

Die häufigste Zutat in Substraten, die derzeit erhältlich sind, ist Torf. Torf hat viele ausgezeichnete Vorteile, insbesondere wenn es um Wasserrückhaltung geht. Es stammt aus nordischen Ländern, die reich an Torfvorkommen sind. Mindere Qualitätssubstrate enthalten mehr weißen Torf, während teurere und hochwertigere Substrate schwarzen Torf enthalten. Das Problem bei Torfmooren besteht darin, dass sie oft in der Nähe von Industriegebieten liegen, was zu höheren Mengen an Schwermetallen im Torf führt.

Anstatt sich also auf Torf zu verlassen, sollten Sie nach nichtkonventionellen Substratzutaten suchen, die natürlich gewonnen werden und reich an Nährstoffen und anderen nützlichen Substanzen sind.

#1 Hochfruchtbarer Untergrund mit Kokosfasern

Kokosfasern sind ein Nebenprodukt der Kokosnuss, die in trockenen Gebieten wächst und keine Krankheitserreger enthält. Sie halten Feuchtigkeit hervorragend zurück, sogar besser als Torf und Kompost. Sie verbessern die Belüftung und Struktur des Bodens. Außerdem handelt es sich um ein biologisch abbaubares Material, das keine Schwermetalle und anderen Pathogene enthält.

#2 Reicher vulkanischer Perlit

Perlit ist äußerst effektiv, um die Bodenstruktur zu verbessern. Es sorgt für hervorragende Drainage, da es eine poröse Oberfläche hat, die Wasser und Nährstoffe zurückhält. Gleichzeitig lässt es überschüssiges Wasser ab und verhindert so Wurzelfäule. Perlit verbessert auch die Belüftung des Bodens. Wussten Sie, dass Pflanzen 98% ihres Sauerstoffs über ihre Wurzeln erhalten? Lockerer und luftdurchlässiger Boden ist daher von entscheidender Bedeutung.

#3 Organischer Humus

Organischer Humus ist eine wichtige Quelle für organische Masse, die die Gartenbeete jede Saison fruchtbar hält und das Pflanzenwachstum fördert. Humus wirkt wie ein Klebstoff in der Bodenstruktur, insbesondere dort, wo der Boden sandig ist, und verbessert gleichzeitig seine Belüftung. Wertvolle Nährstoffe und andere Bestandteile, die Pflanzen für ihr üppiges Wachstum benötigen, werden im Humus gebunden. Im Laufe der Zeit zersetzt sich Humus zu Nährstoffen für Pflanzen und wird oft in tiefere Schichten gespült, daher muss er vor jeder Gartensaison hinzugefügt werden.

#4 Humus-Aktivator

Humus-Aktivator fungiert als Stimulans für nützliche Mikroorganismen. Organische Beete müssen im Boden eine Vielzahl von Mikroben haben. Diese ernähren sich von Humus und machen den Boden fruchtbar. Der Aktivator regeneriert den Boden nachhaltig und organisch. Dies ist wichtig, da der Boden nach der Vegetationsperiode vollständig erschöpft ist und vor der erneuten Aussaat wiederbelebt werden muss.

HomeOgarden, slowenische Substrate für üppige Gärten

Wir fühlen uns geehrt, Gärtner zu erfreuen, die nur das Beste für ihre Gärten wollen. Unsere Mission sind Produkte, die ökologisch, lokal und nachhaltig hergestellt werden. Nur so können wir die Umwelt lebendig halten und unsere Ernten gesund. Schwermetalle und Mikroplastik sind ein drängendes Umweltproblem, das Pflanzen und Tiere sowie unsere Gesundheit beeinträchtigt. Durch die Wahl von organischen und biologisch abbaubaren Produkten für Gärten tragen Sie zum Schutz unseres wertvollen Planeten bei.

Arten von Substraten und ihre Eigenschaften

Substrat für Zimmerpflanzen

Ideales Substrat für Zimmerpflanzen sollte an die spezifischen Bedingungen jeder Pflanze angepasst sein und gesundes Wachstum ermöglichen. Im Allgemeinen sollten Substrate für Zimmerpflanzen leicht, porös und gut in der Lage sein, Feuchtigkeit zu halten. Die meisten Zimmerpflanzen bevorzugen leicht saure, nährstoffreiche Böden, daher ist es ratsam, Mischungen zu verwenden, die Kokosfasern, Torfmoos, Perlit, Vermiculit und Humuskompost enthalten. Einige Substrate für Zimmerpflanzen können auch Sand, Kiefernrinde oder Kokosfasern enthalten, um die Belüftung und Drainage des Bodens zu verbessern.

Bei der Auswahl des richtigen Substrats für Ihre Zimmerpflanzen ist es wichtig, deren spezielle Bedürfnisse zu berücksichtigen. Zum Beispiel bevorzugen tropische Pflanzen wie Farne oder Calathea feuchte Substrate, die reich an organischen Stoffen sind, während Sukkulenten und Kakteen eher trockene und sandige Böden benötigen.

Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass die Topfgröße für die Pflanze geeignet ist und ausreichend Entwässerungslöcher vorhanden sind, um Überwässerung zu vermeiden.

Zusammenfassend sollten ideale Substrate für Zimmerpflanzen leicht, porös, feuchtigkeitsabsorbierend und nährstoffreich sein. Es ist wichtig, die richtige Mischung für jede Pflanzenart auszuwählen und sicherzustellen, dass der Topf ausreichend Entwässerungslöcher hat. Mit gutem Boden und angemessener Pflege können Ihre Zimmerpflanzen gesund und stark wachsen.

Substrat für Außenpflanzen und Gemüsegarten

Spezielle Gartenerde für Außenpflanzen und Gemüsegarten ist entscheidend für optimales und gesundes Pflanzenwachstum. Diese Substrate sind speziell entwickelt, um die spezifischen Bedürfnisse von Pflanzen im Freien zu erfüllen, unter Berücksichtigung von Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Wasserverfügbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegen ungünstige Witterungsbedingungen.

Die erste und wichtigste Eigenschaft von Substraten für Außenpflanzen ist ihre gute Drainage, die stehendes Wasser und Schäden durch übermäßiges Gießen verhindert. Darüber hinaus sollten sie ausreichend Düngemittel enthalten, die das Pflanzenwachstum und die Blüte fördern. In vielen Fällen enthalten Substrate für Außenpflanzen Zutaten wie Perlit oder Vermiculit, die dazu beitragen, Feuchtigkeit zu speichern und die Bodenstruktur zu verbessern.

Es ist auch wichtig, ein Substrat auszuwählen, das gegen Temperaturschwankungen und extreme Wetterbedingungen wie Frost oder hohe Temperaturen resistent ist. Diese spezialisierten Substrate können die Wurzeln der Pflanzen schützen und eine günstige Umgebung für ihr Wachstum aufrechterhalten.

Bei der Auswahl des richtigen Substrats für Außenpflanzen ist es entscheidend, die spezifischen Bedürfnisse jeder Pflanzenart zu berücksichtigen. Einige Pflanzen benötigen möglicherweise einen sandigeren Boden, während andere einen benötigen, der reich an organischen Stoffen ist. Bevor Sie Substrat kaufen, ist es unerlässlich, dass Sie gründlich recherchieren und die spezifischen Merkmale jeder Pflanze verstehen, um das am besten geeignete Substrat auszuwählen.

Insgesamt sind spezialisierte Substrate für Außenpflanzen entscheidend für ihr gesundes und erfolgreiches Wachstum in Ihrem Garten. Indem sie eine günstige Umgebung und die notwendigen Nährstoffe bereitstellen, ermöglichen diese Substrate den Pflanzen, sich effektiv an die Außenbedingungen anzupassen und ihr Entwicklungspotenzial zu maximieren.

Substrat für Orchideen

Kokosfasern sind eine ausgezeichnete Wahl für Orchideenliebhaber, da sie optimale Bedingungen für ihr Wachstum und ihre Blüte bieten. Kokosfasern sind ein natürlicher Rohstoff, der aus der Schale der Kokosnuss gewonnen wird und sich als äußerst effektives Orchideensubstrat erwiesen hat.

Einer der Gründe, warum Kokosfasern das beste Substrat für Orchideen sind, ist die Tatsache, dass Orchideen natürlicherweise auf Palmen wachsen, zu denen auch die Kokospalme gehört. Das Substrat aus Kokosfasern imitiert daher ihre natürliche Umgebung und ermöglicht den Orchideen optimales Wachstum.

Darüber hinaus ist das Substrat aus Kokosfasern luftig und hat eine gute Feuchtigkeitsretention, was den Orchideenwurzeln den Zugang zu der benötigten Feuchtigkeit und Luft ermöglicht. Dies ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Orchideen, da es stehendes Wasser um die Wurzeln verhindert, was zu Fäulnis führen kann.

Es wird empfohlen, Orchideen alle 5 Jahre nach der Blüte umzutopfen, um frisches Substrat und optimale Bedingungen für ihr weiteres Wachstum zu gewährleisten. Das Substrat aus Kokosfasern erweist sich dabei als hervorragende Wahl, da es eine gute Drainage und Belüftung ermöglicht und gleichzeitig die erforderliche Feuchtigkeit für die Orchideenwurzeln aufrechterhält. Mit diesem Substrat werden Ihre Orchideen gesund und üppig wachsen und jeden Orchideenliebhaber begeistern.

Zusammenfassend ist das Substrat ein grundlegendes Element für das Wachstum und die Entwicklung unserer Pflanzen, sowohl drinnen als auch draußen. Das Wissen über verschiedene Arten von Substraten und ihre Merkmale ermöglicht es uns, die richtige Wahl entsprechend den Anforderungen jeder Pflanzenart zu treffen. Das Vermeiden häufiger Fehler bei der Auswahl von Substraten, wie z. B. mangelnde Berücksichtigung der Entwässerung oder der richtigen Zusammensetzung, ist entscheidend für den Erfolg unserer Pflanzen. Darüber hinaus können wir die Qualität des Substrats durch die Verwendung einfacher Techniken und Tricks verbessern, die das Wachstum unserer Pflanzen beschleunigen.

In diesem faszinierenden Bereich der Substrate gibt es jedoch immer noch viel zu entdecken. Was sind die neuesten Forschungsergebnisse und Fortschritte auf diesem Gebiet? Wie können wir weiterhin unsere Pflanzenanbautechniken verbessern? Neugierde und Experimentierfreude sind entscheidend für die weitere Erforschung und das Verständnis des perfekten Substrats und seiner Auswirkungen auf den Erfolg unserer Pflanzen. Es ist daher wichtig, offen für neue Erkenntnisse zu bleiben und sich ständig weiterzubilden, da dies uns zu besseren Gärtnern macht und gesündere und üppigere Pflanzen hervorbringt.

Kokoserden von HomeOgarden:

GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Gartentipps

kokosova vlakna v organski zemlji HomeOgarden

8 Gründe warum mit Kokosfasern zu gärtnern

Haben Sie schon von Kokosfasernerde gehört? Alles beginnt und endet nämlich mit qualitätvoller Erde. Als Sie das erste Mal mit der Erde in Berührung kamen, taten Sie vielleicht das, was Sie immer tun – Sie gingen in ein nahes gelegenes Geschäft und kauften schwere Säcke mit Erde, die Sie kaum zu Ihrem Auto tragen konnten.

vrtna zemlja

Arten von Böden und wie man sie erkennt

Jede Pflanze beginnt ihr Leben im Boden, wo sie auf eine Fülle von Mineralien, organischen Rückständen und lebenden Mikroorganismen trifft. Gärten und Felder erzählen faszinierende

Vrtnarjenje za začetnike

Gartenarbeit für Anfänger: Wo anfangen?

Als Gartenanfänger haben Sie vielleicht schon lange von Ihrem eigenen Garten geträumt, aber es schien nie der richtige Zeitpunkt gekommen zu sein, um anzufangen, oder

Kategorien von Gartenprodukten: