Pflege der Orchideen

uzgoj-i-njega-orhideja

Vielleicht haben Sie gerade Ihre erste Orchidee erhalten und fühlen sich zwischen den vielen Informationen verloren, oder vielleicht möchten Sie einfach nur mehr über Ihre geliebten Zimmerpflanzen erfahren. Egal, was der Grund ist, in diesem Text finden Sie die wichtigsten Tipps zur Pflege von Orchideen und einige Tricks, um die Gesundheit Ihrer Orchideen zu verbessern.

Um gleich zu Beginn eine Aussage zu klären – „Orchideen sind kompliziert zu pflegen“ – das ist einfach nicht wahr, denn es handelt sich um Pflanzen, die nicht besonders viel Aufmerksamkeit oder Zeit erfordern. Sobald Sie gelernt haben, wie man sich um diese Schönheiten kümmert, werden Sie nie wieder Schwierigkeiten haben. Um Ihnen das Leben zu erleichtern und die Dinge zu vereinfachen, habe ich mich entschieden, meine Erfahrungen in diesem Text mit Ihnen zu teilen.

Gießen der Orchideen oder wie man Orchideen richtig gießt


Sicherlich wissen wir bereits, dass Orchideen nicht wie andere Pflanzen gegossen werden sollten. Aufgrund der Substratstruktur ist es notwendig, die Art des Gießens anzupassen. Zum Beispiel kann das Kokossubstrat nicht genügend Feuchtigkeit in einer Minute aufnehmen, um die Orchidee effektiv zu versorgen, und umgekehrt kann die Orchidee in dieser Zeit nicht ausreichend Wasser aufnehmen. Beim Gießen des Substrats wird jedoch die Feuchtigkeit gespeichert und somit die Notwendigkeit, unsere Mitbewohnerin häufig zu gießen, verringert.

Richtiges Gießen der Orchideen:

  1. Orchideen nicht unter den Wasserstrahl stellen, da das Wasser einfach durch das Substrat hindurchfließt.
  2. Einen größeren Topf wählen als den, in dem die Orchidee ursprünglich gepflanzt war.
  3. Wasser in den Topf gießen und, falls es Zeit für die Nachdüngung ist, die vorgegebene Menge Orchideendünger verwenden. Das Wasser gut mischen, damit es sich gleichmäßig im Topf verteilt.
  4. Die Orchidee vorsichtig ins Wasser setzen und dort mindestens 20 Minuten belassen (falls sie sehr dehydriert ist, können Sie sie auch einige Stunden im Wasser lassen, das wird ihr nicht schaden).
  5. Die Orchidee aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und an ihren Platz zurückstellen.

Pflege der Orchideenblätter

Die Blätter sind, wie bei jeder Pflanze, eine Fabrik für Energie. Daher ist es wichtig, dieser Fabrik die richtigen Bedingungen zu ermöglichen, damit sie froh und zufrieden ist.

Tipps zur Blätterpflege:

  • Es stimmt, dass Orchideen viel Feuchtigkeit mögen. Falls Sie in Ihren Räumen trockene Luft haben, insbesondere im Winter, ist es hilfreich, Töpfe mit Wasser auf die Heizkörper zu stellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.
  • Die Blätter und Luftwurzeln mögen auch regelmäßiges Besprühen. Es ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber es kann der Pflanze manchmal guttun. Achten Sie jedoch darauf: Keine Feuchtigkeit sollte sich in der Mitte der Orchideen sammeln, da dies Schimmel verursachen kann, was eine der häufigsten Todesursachen für Orchideen ist.
  • Sie können eine Bananenschale verwenden, um die Blätter zum Glänzen zu bringen und sie zu nähren. Einfach die Blätter mit der Schale abreiben – dies ist viel besser als synthetische Sprays, die den Blättern das Atmen erschweren und die Luft in den Räumen verschmutzen.
  • Wenn die Blätter staubig sind, wischen Sie sie ab oder duschen Sie die gesamte Pflanze ab, damit sie besser atmen kann.

Pflege der Orchideenwurzeln

Die Orchideenwurzel ist der empfindlichste Teil der ganzen Pflanze und eines der häufigsten Gründe warum unsere Orchideen nicht gelingen. Es ist gut diesem Teil besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Also, los geht’s!

Tipps zur Pflege der Orchideenwurzeln:

  1. Der Orchideentopf sollte transparent sein, damit wir sehen können, ob die Wurzeln gesund sind. Außerdem sollte er ausreichend Löcher haben, um eine gute Belüftung der Wurzeln zu gewährleisten, was zu ihrer Gesundheit beiträgt. Wie der ideale Orchideentopf aussieht, erfahren Sie hier.

  2. Die Wurzeln neigen zu Schimmel, daher sollte die Orchidee erst gegossen werden, wenn die Wurzeln vollständig weiß sind und das Substrat trocken ist. Orchideen speichern genug Wasser in den Blättern oder in den Pseudozwiebeln, die eine Art Wulst der Pflanze darstellen, wie bei der Gattung Oncidium. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Sie das Gießen um einen oder zwei Tage verschieben – Orchideen sind für solche „trockenen“ Tage gerüstet.

  3. Das Substrat muss locker sein und den Wurzeln das Atmen ermöglichen. Falls es auseinanderfällt oder „matschig“ wird, ist es notwendig, die Orchideen umzupflanzen. Mehr über das Umpflanzen erfahren Sie hier. Das neue Substrat sollte ganze Stücke enthalten, die nicht leicht zerfallen. Viele professionelle Züchter verwenden Kokossubstrate, da sie Feuchtigkeit gut speichern und Orchideen natürliche Bedingungen bieten, da sie in den Tropen oft auf Palmen wachsen.

  4. Es ist normal, wenn Wurzeln aus dem Topf herausragen. Sie können sie gelegentlich mit Wasser besprühen.

  5. Falls ein großer Teil der Wurzeln von Schimmel befallen ist, müssen Sie die Orchideen umtopfen, die befallenen Wurzeln entfernen und Präparate zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten verwenden. Diese stärken pilzanfällige Pflanzen. Wenn Ihre Pflanzen häufig von Schimmel befallen werden, verwenden Sie es präventiv und reduzieren Sie die Wassergaben.

  6. Seien Sie vorsichtig mit chemischen Düngern. Bei langfristiger Anwendung können diese den pH-Wert senken und zu einem sauren Substrat führen, was schädlich für die Pflanze ist. Chemische Dünger können auch Salzablagerungen auf dem Substrat und den Wurzeln verursachen, was tödlich für die Pflanze sein kann. Wir empfehlen stattdessen das natürliche Präparat „Wunderschöne Orchideen“, da es den Wurzeln nicht schadet und keine Salzablagerungen ermöglicht. Zudem gelangen keine Chemikalien in Ihren Lebensraum.

Jetzt haben wir die wichtigsten Schritte der Orchideenpflege besprochen. Es mag zwar zunächst so erscheinen, als gäbe es viel zu tun und es sei zeitaufwendig, aber das ist nicht der Fall. Wenn Sie erst einmal in die Routine kommen, werden Sie alles schnell und mühelos erledigen können. Ich bin mir sicher, dass Ihre Orchideen Ihnen diese Liebe zurückgeben werden, indem sie Sie mit vielen Blüten und neuen Blättern belohnen.

Ich wünsche Ihnen viel Glück!

Dejan, B.Sc. Dipl.-Ing. und mit. für Agronomie und Gartenbau, Experte für biologischen Gartenbau im Homeogarden-Team https://homeogarden.com/de/

 

Hier können Sie einstellen, welche Cookies auf der Seite geladen werden sollen.

Privacy Settings saved!
Datenschutzcenter

Hier können Sie einstellen, welche Cookies auf der Seite geladen werden sollen.

Cookies zur Aufzeichnung von Werbestatistiken.

Wir verwenden Facebook, um Links zu sozialen Medien zu verfolgen.
  • m_pixel_ratio
  • presence
  • sb
  • wd
  • xs
  • fr
  • tr
  • c_user
  • datr

Mit Google Tag Manager überwachen wir unseren Verkehr und helfen uns, die neuen Funktionen der Website zu testen.

Zavrni piškotke
Cookies akzeptieren