Kleine schwarze Fliegen und Zimmerpflanzen – Was ist hier los?

mrtvaška mušica

Wenn wir neue grüne Zimmerpflanzen für unser Zuhause in Gartencentern auswählen, denkt kaum jemand von uns an potenzielle unerwünschte Gäste, die wir mitbringen können. Die Wahrheit ist jedoch, dass einige Insekten, wie lästige schwarze Fliegen, oft unbemerkt mit neuen Pflanzen reisen. Wenn sich Fliegen im Pflanzensubstrat ansiedeln, können sie zu einem wahren Albtraum für unsere grünen Zimmerpflanzen werden.

Picture of Sandra Mikić

Sandra Mikić

Expertin für biologisches Gärtnern bei HomeOgarden.

Aber was ist, wenn wir Ihnen sagen, dass Sie beim Einbringen neuer Zimmerpflanzen in Ihren Raum oft unbemerkt auch unerwünschte Mitbewohner wie Trauermücken, Wolläuse, rote Spinnmilben und andere Schädlinge “einführen”? Es ist nicht ungewöhnlich, dass Fliegen im Frühling und Sommer, insbesondere durch offene Fenster, von der Umgebung angezogen werden und beschließen, ihr neues Zuhause in Ihren Blumentöpfen zu finden. 

Wie man den Eierbefall von Trauermücken auf Zimmerpflanzen erkennt und bekämpft?

Die Eier von Trauermücken und anderen Schädlingen sind manchmal bereits in den Substraten für Zimmerpflanzen vorhanden, wenn wir sie kaufen. Obwohl Hersteller von Substraten für Zimmerpflanzen, d.h. organische Substrate, die Qualität ihrer Produkte kontrollieren, bedeutet die mikroskopische Größe der Eier und ihre Haltbarkeit, dass sie nicht immer vollständig vor der Anwesenheit dieser unerwünschten Gäste geschützt werden können. Darüber hinaus kann auch unsachgemäße Lagerung vor dem Gebrauch zu dieser “Einwanderung” beitragen. Dies zeigt nur, dass die Natur ihren Weg findet.

Bedingungen, die Schädlinge anziehen:
  1. Feuchtigkeit und Dunkelheit: Die Eier verschiedener Fliegen gedeihen in feuchten Umgebungen wie dem Substrat für Zimmerpflanzen. Regelmäßiges Gießen und Aufrechterhalten eines hohen Feuchtigkeitsniveaus fördern ihre Entwicklung, da sie optimale Bedingungen für ihre Vermehrung schaffen.
  2. Hoher Humusgehalt: Ein Substrat mit hohem Humusgehalt bietet einen ausgezeichneten Lebensraum für die Entwicklung von Trauermückeneiern und fördert die schnelle Entwicklung von Larven. Diese Zutat im Substrat zieht sie an, da sie einen idealen Ort für ihre Vermehrung darstellt, was wiederum zu unangenehmen Schädlingsproblemen in Ihrer Umgebung von Zimmerpflanzen führen kann.

Es muss erwähnt werden, dass die Identifizierung spezifischer Anzeichen je nach Art des Schädlings variieren kann. Daher ermöglicht die genaue Beobachtung von Pflanzen, insbesondere ihrer Blätter, Stängel und des Substrats, eine frühzeitige Erkennung von Symptomen von Schädlingsbefällen und die rechtzeitige Anwendung geeigneter Maßnahmen zur Bekämpfung.

Die Identifizierung des Vorhandenseins von Schädlingen auf Zimmerpflanzen kann durch Berücksichtigung visueller und physiologischer Anzeichen erfolgen. Visuelle Indikatoren umfassen die Beobachtung offensichtlicher Schädlinge wie Trauermücken, die frei um die Pflanzen herumfliegen, weiße Larven, die auf der Bodenoberfläche sichtbar sind, sowie allgemeine Welk- und Blattabwurfzeichen bei Zimmerpflanzen

Physiologische Anzeichen zeigen sich durch die Untersuchung des Wurzelsystems, wo das Vorhandensein von weißen Larven Wurzelschäden verursachen kann. Es ist wichtig zu betonen, dass die Identifizierung spezifischer Anzeichen je nach Art des Schädlings variieren kann. Daher ermöglicht die gründliche Beobachtung von Pflanzen, insbesondere von Blättern, Stängeln und Substrat, eine frühzeitige Erkennung von Symptomen von Schädlingsbefällen und die rechtzeitige Anwendung geeigneter Maßnahmen zur Bekämpfung. Mit diesem Ansatz erhalten Sie die Gesundheit Ihrer Zimmerpflanzen und verhindern mögliche Probleme.

Trauermücken
Kleine schwarze Fliegen auf gelber Klebefalle.

TIPP

Mischen Sie in 1 Liter Wasser einen Teelöffel Bio-Seife und Ethylalkohol. Sprühen Sie die Schädlinge mit dieser Mischung von den Pflanzen ab. Spülen Sie die Pflanze nach der Behandlung gründlich mit Wasser bei Raumtemperatur ab. Diese Bekämpfungsmaßnahmen können auch bei Befall von Pflanzenschädlingen im Gewächshaus angewendet werden.

Schädlingsbefall bei Zimmerpflanzen und natürlicher Schutz davor

Verschiedene Arten von Schädlingen wie Blattläuse, rote Spinnmilben, Thripse und Schildläuse können die Gesundheit von Zimmerpflanzen ernsthaft beeinträchtigen. Glücklicherweise gibt es natürliche Methoden, um mit diesen Schädlingen umzugehen, sowie Möglichkeiten, unseren Pflanzengarten zu schützen und seine Schönheit zu bewahren. Zur präventiven Pflege von Zimmerpflanzen verwenden Sie ein geeignetes Insektizid, ein hausgemachtes Präparat aus Brennnesseln, das deren Auftreten verhindert. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit im Wohnraum gegen rote Spinnmilben, während Sie gegen Thripse gelbe Klebefallen aufstellen.

Beseitigung von Schädlingen:
  1.               Wolläuse: Entfernung oder Seifenwasser ist eine wirksame Methode, um dagegen anzukämpfen.
  2.               Rote Spinnmilben: Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit und spülen Sie die Pflanzen mit lauwarmem Wasser ab.
  3.               Thripse: Duschen Sie die Pflanzen, wischen Sie die Blätter ab oder legen Sie gelbe Klebefallen aus.
  4.               Schildläuse: Spülen Sie sie mit Seifenwasser ab oder entfernen Sie sie manuell. 

Mehr über Zimmerpflanzen finden Sie in unserem Ratgeber: Zimmerpflanzen

Wie man Trauermückenlarven im Pflanzsubstrat loswird

Es gibt mehrere einfache und wirksame Hausmittel gegen diese Larven. Bei leichtem Befall können Sie zunächst auf milde Hausmittel zurückgreifen.

  • Ändern Sie die Art des Gießens: Da Fliegen feuchtes Substrat für ihre Eier benötigen, reicht manchmal eine Änderung der Bewässerungsmethode aus. Versuchen Sie es mit dem Gießen in einen Untersetzer.
  • Eintauchmethode: Gießen Sie die betroffene Pflanze seltener, aber intensiver. Tauchen Sie den Topf in ein Wasserbad, bis der Wurzelballen vollständig gesättigt ist. Sie erkennen dies, wenn keine Blasen mehr aufsteigen.
  • Verwenden Sie ätherische Öle: Fügen Sie dem Gießwasser einige Tropfen Lavendel- oder Teebaumöl hinzu, da dies die Larven abtötet. Alternativ können Sie Streichhölzer mit der Kopfspitze nach unten in das Substrat setzen, da die Larven Schwefel nicht mögen. Ersetzen Sie sie alle zwei Wochen.
  • Sterilisierung der Erde: Verteilen Sie das Substrat auf einem Backblech und erhitzen Sie es 20 Minuten lang bei 200 Grad Celsius. Die Hitze tötet die Fliegen oder Larven und zerstört die Eier.

Präventive Maßnahmen

Um gesunde Zimmerpflanzen zu erhalten, ist es entscheidend, präventive Maßnahmen zu ergreifen, die mögliche Probleme verhindern. Jede neu gekaufte Zimmerpflanze sollte vorübergehend von den anderen Pflanzen isoliert werden, um eine mögliche Ausbreitung von Schädlingen zu verhindern.

Beobachten Sie außerdem mögliche Probleme auf der Oberfläche des Substrats. Denken Sie daran, beim Gießen vorsichtig zu sein und am besten Wasser bei Raumtemperatur zu verwenden. Halten Sie optimale Bedingungen ein, einschließlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit. So bleiben Ihre Zimmerpflanzen gesund und frei von Schädlingsproblemen. Zur Vermeidung eines stärkeren Befalls können präventive Lösungen wie die Eintauchmethode des Pflanzentopfes oder die Verwendung von ätherischen Ölen effektiv sein. 

Wenn Schädlinge in großen Mengen auftreten, entsorgen Sie die Zimmerpflanze im Biomüll, um eine mögliche Ausbreitung der Schädlinge auf andere Zimmerpflanzen zu verhindern.

Wussten Sie?

Die Fettkraut, auch bekannt als gewöhnlicher Fettkraut, ist eine kleine fleischfressende Pflanze, die einen natürlichen Schädlingsbekämpfer darstellt. Ihre Blätterdrüsen produzieren klebrige Flüssigkeit, die Insekten auf dem Blatt fängt. Diese Drüsen scheiden gleichzeitig Verdauungsenzyme aus, die das Insekt allmählich von außen verdauen. Die Löcher auf der Blattoberfläche sind ein Zeichen des Verdauungsprozesses. Diese einzigartige Eigenschaft des Fettkrauts ermöglicht einen natürlichen Schutz der Pflanzen vor Schädlingen und fügt gleichzeitig der pflanzlichen Umgebung eine interessante Note hinzu.

Fleischfressende-Pflanze
Fleischfressende Pflanzen sind hervorragend im Kampf gegen lästige schwarze Fliegen im Wohnraum.
Rezept für ein natürliches Insektizid aus Brennnessel:

Bei einem organischen Ansatz vermeiden wir die Verwendung von Pestiziden, die aus giftigen Chemikalien hergestellt sind. Dieses ökologische Präparat stellt jedoch eine einfache und wirksame Möglichkeit dar, Schädlinge wie Blattläuse im Garten oder an Pflanzen zu bekämpfen und kann von jedermann leicht hergestellt werden.

Zutaten:

  1. Frische Brennnesselblätter
  2. Wasser

Anleitung:

  1. Bereiten Sie frische Brennnesselblätter vor. Tragen Sie Handschuhe, um Hautreizungen zu vermeiden, die manchmal beim Umgang mit Brennnesseln auftreten.
  2. Hacken Sie die Brennnesseln fein, um die Oberfläche zu vergrößern, die mit Wasser in Kontakt kommt.
  3. Geben Sie die gehackten Brennnesseln in ein Gefäß und gießen Sie sie mit Wasser auf. Das Verhältnis kann ungefähr 1 Tasse Brennnesseln zu 2 Tassen Wasser betragen.
  4. Lassen Sie die Mischung über Nacht oder mindestens einige Stunden stehen, um die Brennnesseln einzuweichen, jedoch nicht länger als 24 Stunden.
  5. Sieben Sie die Flüssigkeit ab und füllen Sie sie in einen Sprüher.

Anwendung:

  1. Sprühen Sie die Lösung direkt auf die betroffenen Teile der Pflanzen oder auf Bereiche, in denen Sie Schädlinge bemerken.
  2. Wiederholen Sie das Besprühen alle paar Tage, auch nach jedem Regen.

Dieses natürliche Insektizid aus Brennnessel wirkt aufgrund des Vorhandenseins von Substanzen, die für viele Schädlinge unangenehm sind, und trägt dazu bei, die Pflanzen vor Angriffen sicher zu halten.

Ihre Bemühungen werden sich sicherlich auszahlen mit einer üppigen und gesunden Pflanzengemeinschaft, die Ihr Zuhause schmückt.

Besuchen Sie unseren Gartenshop:

Gartentipps

vrste semen

Namen und Arten von Samen

In der Welt des Gärtnerns, wo Erde, Sonne und Blumen miteinander verwoben sind, verbirgt sich die Zauberhaftigkeit der Bezeichnungen und Arten von Samen. Von zarten

Weiterlesen »
Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen

In der hektischen Welt, in der wir leben, sind Zimmerpflanzen zu einer Oase der Ruhe und Frische geworden, die unsere Lebensumgebung bereichert. Dank ihrer ästhetischen

Weiterlesen »
kokosova vlakna v organski zemlji HomeOgarden

8 Gründe warum mit Kokosfasern zu gärtnern

Haben Sie schon von Kokosfasernerde gehört? Alles beginnt und endet nämlich mit qualitätvoller Erde. Als Sie das erste Mal mit der Erde in Berührung kamen, taten Sie vielleicht das, was Sie immer tun – Sie gingen in ein nahes gelegenes Geschäft und kauften schwere Säcke mit Erde, die Sie kaum zu Ihrem Auto tragen konnten.

Weiterlesen »
GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Kategorien von Gartenprodukten: