Gartenarbeit im März

vrtnarska dela v marcu

Der Beginn des März markiert den Zeitpunkt, an dem Gärtner sich auf den kommenden Frühling vorbereiten. Nach dem Winterschlaf erwacht die Erde und wird bereit für neue Pflanzen und Aktivitäten. Zu dieser Zeit ist es wichtig, einige wichtige Aufgaben anzugehen, die eine erfolgreiche und gesunde Pflanzenentwicklung in den kommenden Monaten gewährleisten.

Picture of Dejan Udovč

Dejan Udovč

Dipl.-Ing. Agronomie und Gartenbau, Bio-Gartenexperte im HomeOgarden-Team

Eine erste wichtige Aufgabe ist die Vorbereitung des Gartenbodens. Dies umfasst das Entfernen von Unkraut, Lockern und möglicherweise das Hinzufügen von Kompost und organischem Dünger zur Verbesserung der Struktur und des Nährstoffgehalts. Dadurch stellen wir sicher, dass die Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen haben.

Darüber hinaus müssen eventuelle Schäden im Garten überprüft und repariert werden, wie beschädigte Zäune, Gewächshäuser oder Wege. Es ist auch an der Zeit, zu planen, was wir dieses Jahr anbauen werden und wo die einzelnen Pflanzen gepflanzt werden sollen.

Gemüsegarten im März

Der Beginn des März ist die Zeit, um die ersten Pflanzen wie Frühgemüse, Blumen und Kräuter zu säen, die später im Freien gepflanzt werden können. Beim Säen ist es wichtig, die Anweisungen auf der Verpackung zu beachten und geeignete Bedingungen für die Keimung wie Temperatur und Feuchtigkeit zu gewährleisten.

Wie und warum verbessern Sie im März den Gartenboden?

Die Verbesserung des Gartenbodens im März ist entscheidend, da wir uns auf die intensive Wachstumsphase der Pflanzen in der kommenden Frühlingszeit vorbereiten. Der Gartenboden muss so vorbereitet werden, dass ausreichend Nährstoffe, eine gute Struktur und angemessene Belüftung gewährleistet sind.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie und warum Sie im März den Gartenboden verbessern können:
  • Unkrautentfernung: Der erste Schritt zur Verbesserung des Gartenbodens besteht darin, Unkraut zu entfernen, das möglicherweise in den vergangenen Monaten gewachsen ist. Unkraut kann mit Ihren Pflanzen um Nährstoffe und Platz konkurrieren, daher ist es wichtig, es zu entfernen.
  • Düngung: Die Zugabe von organischen Düngemitteln ist entscheidend, um sicherzustellen, dass der Boden ausreichend Nährstoffe für die Pflanzen enthält. Organische Düngemittel sind eine ausgezeichnete Wahl, da sie neben Nährstoffen auch die Bodenstruktur verbessern und die biologische Aktivität im Boden fördern.
  • Belüftung des Gartenbodens: Die Belüftung des Gartenbodens ist wichtig, um die Struktur zu verbessern und die Wurzelentwicklung der Pflanzen zu fördern. Durch die Verwendung von Gartenrechen oder anderen Werkzeugen können Sie den Gartenboden lockern und die Belüftung verbessern.
  • Hinzufügen von Kompost: Kompost ist eine ausgezeichnete Nährstoffquelle für Pflanzen und verbessert gleichzeitig die Bodenstruktur und die Feuchtigkeitsretention. Das Hinzufügen von Kompost zum Gartenboden im März wird sicherstellen, dass die Pflanzen gut wachsen und reichlich Früchte tragen.
  • Überprüfung des pH-Werts: Die Überprüfung des pH-Werts des Bodens ist wichtig, da dies die Verfügbarkeit von Nährstoffen für die Pflanzen beeinflussen kann. Wenn der pH-Wert des Bodens zu hoch oder zu niedrig ist, können Sie entsprechende pH-Regulierungsmittel hinzufügen, um optimale Bedingungen für das Pflanzenwachstum zu gewährleisten.

Die Verbesserung des Gartenbodens im März ist wichtig für die Schaffung eines gesunden und fruchtbaren Gartens. Durch eine ordnungsgemäße Vorbereitung des Bodens werden die Pflanzen besser wachsen, stärkere Wurzeln haben und weniger anfällig für Krankheiten und Schädlinge sein. Damit wird eine erfolgreiche und zufriedenstellende Gartensaison sichergestellt.

ekološko seme
Junge Gemüsepflanzen aus Bio-Samen.

Welches Gemüse kann im März gepflanzt werden?

Im März hängt dies von den klimatischen Bedingungen und dem Standort ab, aber es gibt einige Gemüsesorten, die Sie zu Beginn der Frühlingssaison pflanzen können.

  • Zwiebeln und Knoblauch sind beliebtes Gemüse, das Sie im frühen Frühling pflanzen können. Das frühe Pflanzen ermöglicht ein besseres Wachstum und größere Erträge.
  •  Spinat ist ein kälteresistentes Gemüse, das Sie bereits im frühen Frühling pflanzen können. Sie können es direkt in den Gartenboden säen oder Setzlinge für ein schnelleres Wachstum verwenden.
  • Salatrauke ist auch ein kälteresistentes Gemüse, das sich für eine frühe Aussaat eignet. Die Samen keimen sehr schnell und eignen sich hervorragend für Salate und andere Gerichte.
  •  Rote Beete ist ein Gemüse, das Sie im frühen Frühling säen können. Achten Sie darauf, eine Sorte auszuwählen, die für die frühe Aussaat und das kühlere Klima geeignet ist.
  • Karotten: Obwohl Karotten etwas länger zum Keimen und Wachsen benötigen, können Sie sie bereits im März in den Gartenboden säen. Achten Sie auf gut vorbereiteten Gartenboden, um Probleme wie unregelmäßig geformte Wurzeln zu vermeiden.
  • Kohl: Setzlinge der frühen Kohlsorten können bereits im frühen Frühling gepflanzt werden. Achten Sie beim Pflanzen auf angemessene Abstände zwischen den Pflanzen, um gesunde und starke Kohlköpfe zu erhalten.

Bevor Sie jedes Gemüse pflanzen oder säen, überprüfen Sie die lokalen klimatischen Bedingungen und Empfehlungen für Ihre Region und beachten Sie die Anweisungen auf der Samenverpackung.

März ist eine großartige Zeit, um ein Hochbeet in Ihrem Gemüsegarten einzurichten. Ein Hochbeet ist eine praktische und effiziente Lösung, die den Anbau von Gemüse ermöglicht und zahlreiche Vorteile bietet.

Für den Bau eines Hochbeetes verwenden Sie Substrat, Gartenmulch und andere organische Materialien, die Ihren Pflanzen reichhaltige Nährstoffe bieten. Darüber hinaus ermöglicht ein Hochbeet eine bessere Entwässerung und Erwärmung des Bodens, was zu einem früheren Pflanzbeginn und einer besseren Ernteerfolg führt.

Durch die Errichtung eines Hochbeetes können Sie die Vorteile des Gärtnerns nutzen, wobei Sie eine bessere Kontrolle über die Gartenerde haben und weniger Probleme mit Unkraut haben. Dies ermöglicht es Ihnen, das Gartenieren produktiver und einfacher zu gestalten und eine Fülle von frischem Gemüse aus Ihrem eigenen Garten zu genießen.

Tipp für den Gemüsegarten

Wussten Sie, dass Sie Erbsensamen auch dann säen können, wenn es noch schneit? Der März ist die richtige Zeit für die Aussaat von Erbsensamen. Selbst Ende März bedeutet nicht, dass es in Ihrer Region nicht mehr schneien wird.

Schädlinge im Garten

Im März können auf dem Garten viele Schädlinge auftreten, obwohl ihr Auftreten von den klimatischen Bedingungen und der Region abhängt. Im Frühling werden Schädlinge aktiv und suchen nach Nahrung und geeigneten Lebensräumen zur Vermehrung..

Einige häufige Schädlinge, auf die Sie im März achten sollten, sind:

  • Schnecken: Im Frühling können Schnecken Schäden an jungen Trieben und Blättern von Pflanzen verursachen. Sie können verschiedene Methoden zur Bekämpfung von Schnecken verwenden, wie Schneckenfallen, Barrieren aus Sägemehl oder Schneckenbekämpfungsmittel.
  • Blattläuse treten im Frühling häufig auf und vermehren sich schnell an jungen Pflanzen. Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Pflanzen und verwenden Sie natürliche Kontrollmethoden wie das Besprühen mit Wasser oder Seifenlösung. Bei schweren Infektionen verwenden Sie ein Schädlingsbekämpfungsmittel.
  • Wühlmäuse sind unterirdische Nagetiere, die für das Graben von Tunneln bekannt sind und auf Gärten Schäden verursachen können, insbesondere an den Wurzeln und Knollen verschiedener Pflanzen. Im März werden Wühlmäuse nach dem Winterschlaf aktiv, daher besteht die Möglichkeit, dass sie in Zier- und Gemüsegärten auftreten.
  • Drahtwürmer können unter günstigen Bedingungen bereits im März auf Ihren Gärten erscheinen. Ausreichend Feuchtigkeit und hohe Temperaturen im März oder April schaffen ideale Bedingungen für ihr Auftreten, was bedeutet, dass Sie diese unerwünschten Gäste nicht einfach loswerden können. Da diese kleinen Larven großen Schaden an Ihren Karotten, Kartoffeln, Rüben und anderen Gemüsesorten verursachen können, ist Vorsorge erforderlich. Nach Expertenmeinung müssen Sie hartnäckig sein, um sie loszuwerden, wenn sie erst einmal auftauchen. Ein Mittel gegen Drahtwürmer bietet Ihnen genau das, denn wenn sie erst einmal aufgetaucht sind, ist es zu spät, um zu handeln.
Drahtwürmer im Garten
Drahtwürmer richten großen Schaden an Karotten, Kartoffeln, Rüben und anderem Gemüse an.

Bäume und Sträucher

Im März erwacht die Natur aus dem Winterschlaf, und Bäume sowie Sträucher zeigen die ersten Anzeichen des Wachstums. Beim Pflanzen neuer Bäume und Sträucher ist eine angemessene Vorbereitung des Bodens sehr wichtig. Vor dem Pflanzen muss der Boden gut vorbereitet werden, um optimale Bedingungen für das Wurzelwachstum zu gewährleisten. Der Gartenboden sollte reich an Nährstoffen, gut durchlässig und luftig sein, was für eine gesunde und starke Entwicklung des Wurzelsystems entscheidend ist. Beim Pflanzen von Bäumen und Sträuchern wird empfohlen, organische Düngemittel wie Kompost hinzuzufügen, um die Bodenstruktur zu verbessern und eine langfristige Nährstoffversorgung zu gewährleisten.

Beim Düngen bestehender Sträucher im März ist es ratsam, organische Düngemittel zu verwenden, die für eine ausgewogene und dauerhafte Nährstoffversorgung der Pflanzen sorgen. Organische Düngemittel tragen zur Verbesserung der Bodenqualität bei und fördern ein gesundes Pflanzenwachstum. Es wird empfohlen, das organische Düngemittel gleichmäßig um die Sträucher herum zu verteilen und dann in den Boden einzuarbeiten, damit die Nährstoffe während der gesamten Wachstumssaison allmählich freigesetzt werden und den Pflanzen zur Verfügung stehen.

Um das Wurzelsystem von Bäumen und Sträuchern zu schützen und Feuchtigkeit im Boden zu halten, empfiehlt es sich im März Gartenmulch zu verwenden. Gartenmulch wie Gartenstroh, organischer Kompost oder Rindenmulch wird um Bäume und Sträucher gelegt, um die Verdunstung von Feuchtigkeit zu verhindern, Unkrautwuchs zu unterdrücken und den Bewässerungsbedarf zu reduzieren. Darüber hinaus verbessert der Mulch die Bodenstruktur, hält die Bodentemperatur aufrecht und fördert die Aktivität nützlicher Mikroorganismen im Boden, was zu einem besseren Gesundheitszustand und Wachstum von Bäumen und Sträuchern beiträgt.

Mit einer angemessenen Vorbereitung des Bodens, der Verwendung von organischen Düngemitteln und Gartenmulch im März können optimale Bedingungen für das Wachstum und die Entwicklung von Bäumen und Sträuchern geschaffen werden, was gesunde, starke und üppige Pflanzen während der gesamten Wachstumssaison gewährleistet.

Kamelia
Camellia hybrid.

Eine der frühesten blühenden Sträucher ist die Gelb-Kornelkirsche (Cornus mas), die bereits im Februar oder März blühen kann, noch bevor sich die Blätter entwickeln. Die Gelb-Kornelkirsche erreicht eine Höhe von drei bis sechs Metern. Die Blüten sind gelb und in aufrechten Blütenständen angeordnet. Nach der Blüte entwickeln sich Früchte, auch bekannt als Kornelkirschen, die anfangs rot sind und bei voller Reife fast schwarz werden. Die Früchte sind essbar und haben einen sauer-herben Geschmack. Sie gedeiht am besten auf gut durchlässigen und nährstoffreichen Böden und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

Der Winterblüher (Chimonanthus praecox) ist ein großer, mehrstämmiger Laubstrauch, der für seine hängenden gelben Blüten an kahlen Zweigen im Winter bekannt ist. Er gedeiht am besten in Regionen mit eher milden Wintern und ist bekannt für sein langsames Wachstum aus Samen, das bis zu 15 Jahre (manchmal weniger) dauern kann, bevor er blühreif ist. Der Strauch benötigt volle Sonne, feuchten, aber gut durchlässigen Boden sowie Frühjahrs- und Sommertemperaturen zwischen 18 und 28 °C, um die beste Blüte zu fördern. Es ist bekannt, dass der Winterblüher für Menschen und einige Tiere giftig sein kann.

Kamelien (Camellia hybrid) gedeihen am besten in reichen, feuchten und sauren Böden, wie sie für Blaubeeren typisch sind, an einem halbschattigen Standort. Wenn Sie sich für mehrere Sträucher entscheiden, ist es ratsam, zwischen den Pflanzen mindestens eineinhalb Meter Platz zu lassen, da sie sonst um Wasser und Nährstoffe konkurrieren müssten. Aus dem gleichen Grund ist es besser, sie nicht in die Nähe großer Bäume zu pflanzen.

Der günstigste Zeitpunkt für das Umpflanzen ist der Herbst, wenn der Boden noch warm ist und die Wurzeln Zeit haben, sich vor dem Winter zu stärken. Kamelien sind jedoch relativ robuste Pflanzen, daher können sie auch zu anderen Jahreszeiten umgepflanzt werden, ohne dass dies einen wesentlichen Einfluss auf sie hat. Es ist wichtig, beim Pflanzen darauf zu achten, dass das Wurzelsystem nicht zu tief im Boden begraben wird. Unter günstigen Bedingungen ist die Kamelie eine pflegeleichte Pflanze, die kaum besondere Pflege benötigt. Ein Rückschnitt ist nur bei Bedarf erforderlich, hauptsächlich um abgestorbene Äste zu entfernen.

Tipp für Bäume und Sträucher

Laubabwerfende Sträucher, die im Sommer oder Spätsommer blühen, sollten zwischen Januar und März zurückgeschnitten werden. Dazu gehören beispielsweise der Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii), der Bartblume (Caryopteris clandonensis), das Bleiwurz (Ceratostigma), die Rispen-Hortensie (Hydrangea paniculata), die Scheinbeere (Leycesteria), die Strauchpappel (Lavatera), die Perowskie (Perovskia), die robuste Fuchsie und die Laubarten von Ceanothus.

Stauden und Blumen

März ist ein wichtiger Monat für Gärtner, die sich um ihre Stauden kümmern möchten. Wenn sich das Wetter erwärmt und die Tage länger werden, ist es an der Zeit, Ihre Stauden auf die kommende Wachstumsperiode vorzubereiten. Vom Beschneiden über das Düngen bis hin zum Mulchen gibt es viele Schritte, die unternommen werden müssen, um sicherzustellen, dass Ihre Stauden das ganze Jahr über gedeihen.

Entfernen Sie das Laub des letzten Jahres von immergrünen Farnen, bevor im späten Frühling neue Blätter wachsen. Entfernen Sie trockene Sträuße von Ziergräsern so nah wie möglich am Gartenboden.

Entfernen Sie alte Blätter der Christrosen, die bereits blühen (einschließlich Helleborus x hybridus und H. niger), um die schönsten Frühlingsblüten freizulegen und mögliche Blattkrankheiten wie Blattfleckenkrankheiten bei Christrosen zu entfernen.

Bevor Sie Mulch auf den Garten streuen, reinigen Sie die Beete, die mit Unkraut überwachsen sind. Leichtere Böden können jetzt umgegraben werden, während es am besten ist, schwerere Böden bis Anfang April ruhen zu lassen, wenn sich der Gartenboden erwärmt hat. Mulch im Garten hilft, das Unkrautwachstum zu unterdrücken, die Wurzeln der Pflanzen vor Temperaturschwankungen zu isolieren und im Sommer Feuchtigkeit im Boden zu halten.

bluhende Christrose
Cvetoči teloh.

Tipp für Stauden und Blumen

Wenn Sie noch nicht die abgestorbenen Stängel der mehrjährigen Pflanzen vom letzten Jahr entfernt haben, ist dies jetzt die letzte Gelegenheit, dies zu tun, bevor das neue Wachstum beginnt, was es sehr schwierig macht zu erkennen, was was ist. Nehmen Sie sich Pflanzen wie Sonnenhut und Sonnenhut vor und schneiden Sie sie so nah wie möglich am Boden ab.

 Gartenrasen im März

Die Vorbereitung des Rasens im März ist wichtig, um einen gesunden und üppigen Rasen während der gesamten Wachstumsperiode zu gewährleisten. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können:

  • Entfernen Sie abgefallenes Laub und Unkraut: Beginnen Sie damit, abgefallenes Laub, Unkraut und andere Rückstände zu entfernen, die sich während der Wintermonate auf dem Rasen angesammelt haben. Dies ermöglicht einen besseren Luft- und Lichtfluss zum Gras.
  • Bekämpfung von Moos im Rasen: Wenn Sie Moos im Rasen bemerken, verwenden Sie ein geeignetes Moosbekämpfungsmittel, um sein weiteres Wachstum zu verhindern. Wählen Sie ein Mittel, das für Ihren Rasentyp geeignet ist, und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers.
  • Düngung des Rasens: Verwenden Sie Rasendünger, um die erforderlichen Nährstoffe für ein gesundes Rasenwachstum bereitzustellen. Wählen Sie einen Dünger mit einer ausgewogenen Mischung aus Stickstoff, Phosphor und Kalium und befolgen Sie die Anweisungen zur Anwendung.
  •  Belüftung des Rasens: Die Belüftung ist ein wichtiger Schritt, um einen gesunden Rasen zu erhalten. Verwenden Sie einen Belüfter oder Gartenkrallen, um die Luftzirkulation zum Wurzelsystem des Rasens zu verbessern. Dies trägt zu einer besseren Aufnahme von Wasser, Nährstoffen und Luft bei.
  • Verwendung von Zeolith: Zeolith ist ein natürlicher Mineralstoff, der Wasser und Nährstoffe zurückhalten und die Bodenstruktur verbessern kann. Sie können es als Zusatz zum Rasendünger verwenden oder gleichmäßig auf dem Rasen verteilen.
  • Bewässerung: Bewässern Sie den Rasen regelmäßig, insbesondere in trockenen Perioden, um ausreichend Feuchtigkeit für gesundes Rasenwachstum zu gewährleisten. Achten Sie darauf, nicht zu viel zu gießen, da übermäßige Bewässerung zu Wurzelfäule führen kann.

Mit der richtigen Vorbereitung und Pflege kann Ihr Gartenrasen im März gesund, üppig und widerstandsfähig gegen Schädlinge sein und Ihren Garten während der gesamten Wachstumsperiode mit seiner Schönheit bereichern.

Moos harken
Abgestorbenes Moos und Reste von Gartengras müssen geharkt werden.

Tipp für den Gartenrasen

Wenn Sie Moos im Gartenrasen bemerken, verwenden Sie ein geeignetes Moosbekämpfungsmittel, um sein weiteres Wachstum zu verhindern.

Pflege von Topfpflanzen

Im März ist es an der Zeit, Ihren Topfpflanzen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Dieser Monat markiert den Übergang, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht. Daher ist es wichtig, Ihren Pflanzen die richtige Pflege zu geben, damit sie das ganze Jahr über blühen und gedeihen. Zu den Pflanzen, die Sie zu dieser Zeit pflegen können, gehören auch Zitruspflanzen.

Zitruspflanzen müssen im März angemessen gepflegt werden, damit sie reichhaltige Erträge bringen und gesunde Blätter haben. Es ist wichtig, dass die Pflanzen in gut durchlässigen Töpfen gepflanzt sind, in denen die Wurzeln atmen können, und gelegentlich in frische Erde umgetopft werden. Eine ausgezeichnete Wahl ist Gartenkulturerde, die reich an Nährstoffen ist und gut belüftet ist. Darüber hinaus sollten Sie nicht vergessen, Ihre Zitruspflanzen bis Mitte August regelmäßig zu düngen. Verwenden Sie dafür ein Düngemittel für Zitruspflanzen, das alle erforderlichen Nährstoffe für optimales Wachstum und Entwicklung enthält.

Der Frühling ist die beste Zeit zum Pflanzen von Sommerblumenzwiebeln. Wenn Sie Blumen zu verschiedenen Zeiten blühen lassen möchten – zum Beispiel für Blumensträuße – empfiehlt es sich, das Pflanzen der Zwiebeln zu verteilen. Im März können Sie mit dem Pflanzen von Zwiebeln in Pflanzsäcken im Innenbereich beginnen und sie allmählich nach draußen verlagern, wenn Sie sie benötigen.

Eine allgemeine Faustregel besagt, dass Zwiebeln etwa 2 bis 3 Mal so tief wie ihre Höhe von der Oberseite der Zwiebel bis zur Erdoberfläche gepflanzt werden sollten. Bei einigen Pflanzen wie Lilien ist es jedoch erforderlich, sie tiefer zu pflanzen (ungefähr 30 cm).

Orangenbaum
Für ein gesundes Orangenbaumwachstum und köstliche Früchte verwenden Sie organische Düngemittel für Zitrusfrüchte.

Tipp für Topfpflanzen

Bevor Sie Zitruspflanzen umtopfen, können Sie dem Substrat organischen Dünger wie Algendünger hinzufügen. Diese Zugabe wird die notwendigen Nährstoffe für gesundes Wachstum und Entwicklung der Zitrusfrüchte bereitstellen und das Wurzelsystem stimulieren.

Obstbäume im März

Der März ist die ideale Zeit für regelmäßiges Beschneiden von Apfel- und Birnbäumen, was entscheidend für die Pflege gesunder und fruchtbarer Kronen ist und das richtige Reifen der Früchte fördert. Beim Beschneiden ist es wichtig, genügend Blütenknospen und Blattknospen zu erhalten, die zukünftig eine reiche Ernte ermöglichen.

Beim Schneiden gilt die Regel, dass das Entfernen der oberen, führenden Knospe das Wachstum von Seitenknospen oder Trieben unter ihr beeinflusst: Wenn die oberste Knospe entfernt wird, entwickeln sich die Seitenknospen oder Triebe darunter stärker.

Der Frühling ist auch die Zeit, um neue Obst- und Beerenpflanzen zu pflanzen. Neue Setzlinge werden gedüngt, und auch ältere Bäume werden mit organischem Dünger versorgt. Bäume entlang des Kronenrandes werden mit Kompost, Mist oder anderen organischen Düngemitteln gedüngt.

Die Verjüngung alter Obstbäume ist eine weitere wichtige Aufgabe im Frühling. Das Alter kann sich auf die Fruchtbarkeit und Qualität der Früchte auswirken und die Pflege und Ernte erschweren. Durch rechtzeitige und angemessen durchgeführte Verjüngungsmaßnahmen kann die Lebensdauer des Baumes verlängert und die Pflege erleichtert werden.

Bei der Verjüngung ist ein kräftiger Schnitt entscheidend, aber auch eine angemessene Düngung, die die Entwicklung des Wurzelsystems fördert. In der Regel kürzen wir beim Verjüngen die Baumspitze, die Hauptäste und entfernen trockene und beschädigte Zweige, wobei wir darauf achten, alle Schnittflächen mit Wundverschlussmittel zu versiegeln.

 

Apfelblüten
Richtig geschnittene Obstbaumzweige werden Sie mit Blumen belohnen.

Tipp für Obstbäume

Der Frühling ist auch die Zeit, um neue Obst- und Beerenpflanzen zu pflanzen. Neue Setzlinge werden gedüngt, und auch ältere Bäume werden mit organischem Dünger versorgt.

In diesem Artikel haben wir die Bedeutung der Gartenarbeit im März erkundet. Wir haben erkannt, dass dieser Monat wichtig für die Vorbereitung des Gartens auf die kommende Wachstumssaison ist. Durch ordnungsgemäße Durchführung von Aufgaben wie Bodenvorbereitung, Pflanzen- und Baumbeschneidung, Pflanzung und Düngung können wir eine erfolgreiche und ertragreiche Ernte sicherstellen und die Gesundheit und Schönheit unseres Gartens das ganze Jahr über erhalten.

Mit diesen nützlichen Tipps und Ansätzen können wir die Gartenarbeit im März genießen und wunderschöne Ergebnisse erzielen. Die bevorstehende Saison verspricht viele Möglichkeiten, einen lebendigen und gesunden Garten voller Farben, Düfte und Aromen der Natur zu schaffen.

Betreten Sie das EKO-Gartengeschäft:

Gartentipps

vrtna zemlja

Arten von Böden und wie man sie erkennt

Jede Pflanze beginnt ihr Leben im Boden, wo sie auf eine Fülle von Mineralien, organischen Rückständen und lebenden Mikroorganismen trifft. Gärten und Felder erzählen faszinierende

Vrtnarjenje za začetnike

Gartenarbeit für Anfänger: Wo anfangen?

Als Gartenanfänger haben Sie vielleicht schon lange von Ihrem eigenen Garten geträumt, aber es schien nie der richtige Zeitpunkt gekommen zu sein, um anzufangen, oder

GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Kategorien von Gartenprodukten: