🔥 AUSVERKAUF MIT BIS ZU -40% 🔥 ✅ Kokoserde: 4+1 GRATIS 🥥  💚 GESCHENK bei einem Einkauf über 150 € 🎁 👉 Kokosmulch: 3+1 GRATIS 🎉

Balkonblumen: Anbau und Pflege auf organische Weise

balkonske rože

Mit dem frischen Frühlingswind und den bevorstehenden warmen Monaten verspüren viele von uns den Wunsch, auf ihren Balkonen und Terrassen ein kleines grünes Paradies zu schaffen. Während Begonien, Geranien, Petunien und Surfinien oft die erste Wahl sind, bietet die Welt der blühenden Pflanzen eine unglaubliche Vielfalt an Farben, Formen und Düften, die jeden Raum beleben können.

Picture of Sandra Mikić

Sandra Mikić

Expertin für biologisches Gärtnern bei HomeOgarden.

Es ist schwer, sich ein Zuhause ohne Blumen vorzustellen – sie sind Teil unseres kulturellen Erbes und bereichern unsere Räume mit Farben und Düften. Üppige Geranien und Surfinien schmücken unsere Balkone und bringen uns jedes Mal Freude und Wohlbefinden, wenn wir sie betrachten.

Ist es nicht erstaunlich, wie der Anblick von Blumen sich so positiv auf unsere Stimmung auswirken kann? Intuitiv spüren wir, dass wir in Gegenwart von Grün und Blüten glücklicher sind, und die Wissenschaft bestätigt das auch. Studien haben gezeigt, dass der Anblick eines Blütenmosaiks uns tatsächlich aufheitern und in eine bessere Stimmung versetzen kann. Daher pflegen wir beim Genießen der Schönheit von Balkonen auch unsere seelische Gesundheit.

Unter den attraktiven Balkonblumen wie Geranien, Petunien und Surfinien gibt es zahlreiche andere Arten, die Ihren Balkon beleben können. Jetzt ist die richtige Zeit, um Fenster, Balkone und Terrassen zu verschönern. Obwohl wir an üppige Wasserfälle dieser drei Arten gewöhnt sind, gibt es noch viele andere Pflanzen, die unseren Außenbereichen Lebendigkeit und Farbe verleihen werden. All diese Pflanzen erfordern regelmäßige Pflege, Bewässerung und Aufmerksamkeit, aber der Aufwand lohnt sich, wenn wir die Blütenpracht unseres Balkons sehen. Zweifellos schafft die Mühe eine angenehme Atmosphäre, die uns inspirieren wird, unsere blumigen Oasen weiterhin zu pflegen.

Balkonblumen: Anbau und Umtopfen

Das einfachste Pflanzen von Blumen erfolgt sicherlich mit Setzlingen. Sie können sich auch einer konkreten Herausforderung stellen und sie aus Samen anpflanzen, aber dieser Prozess dauert etwas länger. Bevor Sie kaufen, sollten Sie Folgendes im Kopf behalten:

  • Mehrjährige Setzlinge sollten nur gekauft werden, wenn Sie einen warmen und relativ sonnigen Platz haben, an dem Sie die Blumen im Winter unterbringen können.
  • Überprüfen Sie die Anforderungen der Pflanze (Licht, Bewässerung, Düngung). Beachten Sie dies besonders, wenn Sie verschiedene Arten von Pflanzen kombinieren möchten. Es ist wichtig, Arten auszuwählen, die ähnliche Anforderungen haben.
  • Kaufen Sie, wenn möglich, Sorten, die für unsere Umgebung heimisch sind.
  • Kaufen Sie ausreichend breite und tiefe Behälter, Pflanzsäcke oder Hochbeete sowie hochwertige organische Erde, die für das Wachstum von Blumen geeignet ist, und natürliches Düngemittel zur Blütenbildung. Mehr dazu später.
Balkon Blumen
Prüfen Sie, welche Ansprüche Balkonblumen haben.

Kurzanleitung zum Pflanzen von Balkonblumen

Das Pflanzen neuer Setzlinge in Behälter erfolgt traditionell nach den Eisheiligen, also nach dem 15. Mai. Zu diesem Zeitpunkt kann in der Regel kein Frost mehr auftreten, und die Temperaturen im Freien sind bereits ausreichend hoch, damit die Blumen gut gedeihen können. Die folgenden Schritte gelten sowohl für das Pflanzen von gekauften Setzlingen als auch für das Umtopfen älterer mehrjähriger Pflanzen nach dem Winterschlaf.

  1. Wählen Sie zum Pflanzen einen Topf oder eine Schale mit Entwässerungsloch. Dies ist entscheidend, damit das Wasser nicht stagniert und Wurzelfäule verursacht. Die Behälter sollten mindestens 20 cm hoch und breit sein. Dunkle Behälter erwärmen sich schneller, daher ist häufigeres Gießen erforderlich. Als Alternative zu Kunststoffbehältern können Sie ästhetisch ansprechende und für Pflanzen freundliche Pflanzsäcke aus Filz wählen.
  2. Tauchen Sie die Pflanzen vor dem Einpflanzen in den Behälter in einen Eimer Wasser. Lassen Sie sie einweichen, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Auf diese Weise wird die Pflanze von Anfang an gut mit Wasser versorgt.
  3. Stellen Sie die Pflanzen vor dem Einpflanzen in den Behälter und stellen Sie sicher, dass die einzelnen Setzlinge ausreichend Platz haben und sich nicht wie Sardinen in einer Dose drängen.
  4. Legen Sie auf den Boden des Behälters ein Drainagematerial (Sand, Blähton, Tonstücke), um zu verhindern, dass sich Wasser am Boden sammelt.
  5. Pflanzen Sie die Setzlinge in hochwertige Erde. Lassen Sie zwischen jeder von ihnen mindestens eine Handfläche Platz. Lassen Sie zwischen den Sorten, die sich stark ausbreiten, zwei Handflächen Platz. Überprüfen Sie vor dem Pflanzen, ob die Art gerne tief oder flach gepflanzt wird.
  6. Machen Sie an der Stelle, an der Sie den Setzling pflanzen möchten, ein Loch, das so tief ist wie der Topf des Setzlings. Setzen Sie den Setzling in das Loch und drücken Sie ihn leicht nach unten.
  7. Die Erde sollte nicht bis zum Rand reichen, sondern mindestens 2 cm unter dem Rand liegen, damit kein Wasser darüber läuft.
  8. Düngen Sie die Pflanzen nach dem Einpflanzen mit hochwertigem organischen Dünger und gießen Sie sie.
  9. Stellen Sie die Behälter nicht sofort an ihren endgültigen Standort, da die Pflanzen nach dem Umtopfen empfindlich sind. Es wird empfohlen, sie einige Tage an einem Ort aufzubewahren, der vor Wind und starkem Sonnenlicht geschützt ist.

Welche Erde ist für Balkonblumen geeignet?

Pflanzen entwickeln sich evolutionär sehr langsam. Sie können ihnen helfen, indem Sie herausfinden, woher die Pflanzenart stammt und wie ihr natürlicher Boden und ihre Umgebung aussieht, in denen sie heimisch ist. Die meisten Zimmerpflanzen wachsen im Unterwuchs des Dschungels, und entsprechend müssen auch der Boden, das Licht und die Feuchtigkeit angepasst werden.

Die meisten Balkonblumen, wie zum Beispiel Hedera, wachsen “breit”, einige verhalten sich auch wie Unkräuter und wachsen auf trockenen Felsen oder gut drainierten Böden.

Eine solche Grundlage können Sie mit gutem organischen Material – Kompost und natürlichen Materialien, die Wasser speichern, erreichen.

Balkonblumen und Substrat
Balkonblumen brauchen ein hochwertiges Substrat.

Hochwertige Erde für blühende Balkonblumen sollte enthalten:

  • Mineralisches vulkanisches Gestein, das Wasser und Nährstoffe gut speichert (Perlit oder Zeolith).
  • Organische Substanz, die die Aktivität nützlicher Mikroorganismen erhöht (humushaltiger Kompost, Regenwurmhäcksel, organischer Humus).
  • Humusaktivator, der für Bodenorganismen sorgt und den Boden regeneriert.
  • Natürliche Mineralien, die Pflanzen für das anfängliche Wachstum benötigen (Gesteinsmehl, Calcium).

Für üppig blühende Balkone haben wir bei HomeOgarden eine organische Substratmischung Substratica Profi Mix entwickelt, die alle oben genannten Eigenschaften sowie eine Fülle natürlicher Nährstoffe enthält. 

Mit einem neutralen pH-Wert passt es zu den meisten Balkonblumen und schafft eine Umgebung, in der Balkonblumen gesund wachsen und üppig blühen können.

Pflege von Balkonblumen

Üppige Balkonblumen, die Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, benötigen regelmäßige Pflege. Es reicht nicht aus, dass Sie nur am Anfang enthusiastisch sind und dann die Blumen nur gelegentlich gießen. Es ist unsinnig, in Gartencentern eine Menge Blumensetzlinge zu kaufen, die dann traurig nur wenige Blüten hervorbringen.

Düngung mit reichen organischen Nährstoffen

Für blühende Schönheiten ist Düngen das goldene Regel Nummer eins. Zu Beginn dient die Düngung als Anreiz für den Aufbau eines starken Wurzelsystems. Die meisten Düngemittel benötigen Pflanzen von Juni bis Herbst, während der Blütezeit. Im Sommer ist es für Pflanzen aufgrund hoher Temperaturen auch schwieriger, Nährstoffe und Wasser aufzunehmen. Daher werden für die Düngung flüssige organische Düngemittel empfohlen, wie zum Beispiel flüssiges Düngemittel für blühende Pflanzen VEGiPOST Blumen.

Hochwertige organische Nährstoffe im Substrat und in Düngemitteln verbessern auch die Bodentextur. Organische Masse behält Feuchtigkeit länger, sodass die Pflanzen genügend Zeit haben, sie aufzunehmen. Andernfalls wird das Wasser einfach abfließen, und die Blumen bleiben durstig. Dies ist besonders im Sommer wichtig, wenn die Pflanzen von allen Seiten am meisten Unterstützung benötigen.

Richtiges Gießen zur richtigen Zeit

Passen Sie das Gießen an den Pflanzentyp an. Daher ist es entscheidend, dass Sie nur ähnlich durstige Pflanzen in denselben Topf pflanzen. Zum Beispiel benötigen Surfinien viel Wasser, Efeu jedoch nicht. Gießen Sie morgens oder abends, nicht mitten am heißen Sommertag, da die Blumen sonst verbrennen könnten.

Übertreiben Sie es nicht mit dem Gießen, überprüfen Sie lieber die Feuchtigkeit des Bodens mit den Fingern oder einem Bodenfeuchtigkeitsmesser. Gießen Sie mit lauwarmem Wasser oder noch besser – stellen Sie einen größeren Wasserkanister auf den Balkon, der Ihnen zusätzliche Schritte zur nächsten Wasserquelle erspart. Ein Trend im Gärtnern sind auch selbstbewässernde Behälter. Seien Sie am Anfang vorsichtig, wenn die Setzlinge jung sind. Es wird immer noch empfohlen, die Pflanzen von oben zu gießen, damit sie ein Wurzelsystem entwickeln können.

Entfernen von abgestorbenen Blüten

Das Entfernen abgestorbener Blüten ist eine Aufgabe, die für Blumenzüchter am langweiligsten ist. Bei einigen Arten ist das Entfernen von Blütenköpfen zwar nicht erforderlich, aber auf jeden Fall ratsam. Auf diese Weise verhindern Sie Krankheiten und fördern das Wachstum neuer Blüten. Diese Aufgabe lässt sich am einfachsten mit einer Schere erledigen, mit der Sie nur die Blütenköpfe abschneiden. Wenn Sie konsequent abschneiden, können Sie vermeiden, dass der Boden mit toten Blüten übersät ist.

Blumendesign für Balkongärten

Für alle kreativen Seelen ist das Arrangieren von Balkonblumen die schönste Aufgabe der Saison. Dies ist definitiv der letzte Schritt auf unserer Reise, da dies ein Schritt “zum Vergnügen” ist. Es nützt nichts, sich eine ausgezeichnete Farbkombination und Textur für Blumen vorzustellen, wenn Sie ihnen keinen guten Boden oder Dünger geben.

Einige Tipps für die Gestaltung des Blumensortiments:

  • Die Sorten müssen den Anforderungen entsprechen (Sonne, Bewässerung, Düngung, pH-Wert).
  • Hängende Pflanzen sollten an den Rändern platziert werden, während aufrecht wachsende Pflanzen eher an der Wand platziert werden sollten.
  • Wählen Sie bis zu 3 verschiedene Farben (neben Grün) und lassen Sie sich bei kontrastreichen Varianten wie Orange – Blau gehen.
  • Für ein üppiges Aussehen verwenden Sie auch “grüne Füller” wie Ziergräser.
Balkonblumen und Substrat
Pelargonien lieben die Sonne.

Balkonblumen für sonnige Standorte

  • Geranie (Efeu): Die beliebteste und auch unkomplizierteste Balkonblume. Sie gedeiht auch in der heißen Sonne und ist unproblematisch in der Kombination.
  • Surfinie: Eine weitere sehr beliebte Balkonblume. Sie bevorzugt einen gut durchlässigen und reichen Boden. Kombinieren Sie sie niemals mit Efeu.
  • Eisenkraut: Benötigt ebenfalls einen reichen Boden und sonnige Lage. Die Pflanzen müssen häufig gegossen und regelmäßig abgestorbene Blüten entfernt werden.

Sorten, die auch im Schatten gedeihen

  • Fleißiges Lieschen (Impatiens): Funktioniert hervorragend in Kombination mit Fuchsien. Sie ist ziemlich anspruchslos und gedeiht hervorragend auf feuchtem und gut durchlässigem Boden.
  • Fuchsien: Haben bunte Blüten von ungewöhnlicher Form. Die mögen keine extrem heißen Temperaturen und sind empfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen.
  • Petunien: Kleine Blüten sind gegen Regen und Wind resistent. Sie funktionieren hervorragend mit Geranien.
  • Begonie (Königsbegonie, Drachenflügel): Hat wunderschöne dekorative Blätter und ist nicht zu anspruchsvoll im Anbau. Eine wöchentliche Düngung wird empfohlen. Sie bevorzugt wärmere Temperaturen und etwas saureren pH-Wert.

Sie haben vielleicht nur einen kurzfristigen BOOM-Effekt erzielt. Auf lange Sicht werden die Pflanzen jedoch vollständig erschöpft sein und anfälliger für Krankheiten und Schädlinge sein. Verwenden Sie auch bei der Pflanzenzucht nur organische und natürliche Inhaltsstoffe. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre Umgebung kontaminiert wird, und Sie werden die Umwelt nicht mit giftigen Rückständen belasten, wenn Sie die Blumen umtopfen.

Organische Dünger für kräftiges Wachstum und schöne Blüten sowie Substratmischungen, die den Blumen einen traumhaften Untergrund bieten, finden Sie in unserem Online-Gartenladen.

Gärtnern ist eines dieser Hobbys, das uns entspannt und glücklich macht. Wenn wir es mit dem Anbau wunderschöner Blumen auf dem Balkon kombinieren, erreichen wir doppelten Nutzen – wir schaffen nicht nur einen ästhetisch ansprechenden Raum, sondern finden auch innere Ruhe und Zufriedenheit. So wird jeder Balkon zu einem romantischen Rückzugsort, an dem wir uns mit der Natur verbunden fühlen und von der Schönheit um uns herum erfrischt werden.

GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Schauen Sie sich auch die folgenden Gartentipps an

sadilne-vrece-plantin

9 Gründe, warum Sie nur in Pflanzsäcken pflanzen sollten

Pflanzsäcke sind zu einer wahren Erfolgsgeschichte im Garten geworden! Sie werden Ihnen helfen, ganz einfach mit dem Gemüseanbau zu beginnen – auch wenn Sie noch ein grüner „Anfänger“ sind. Der Hauptvorteil ist, dass man die Pflanzsäcke überall einsetzen kann. Die Gartenarbeit wird ihnen zu einem Kinderspiel.

Preberite več »

Mykorrhiza – ein Wunder der Natur

Die Geschichte über die Mykorrhizapilze ist so interessant, dass man sie ein Wunder der Natur nennen könnte – ein Märchen im Pflanzenreich. Wie auch immer, falls Sie noch nicht von dieser wunderbaren Erscheinung in der Natur gehört haben, ist heute Ihr Glückstag!

Preberite več »

Kategorien von Gartenprodukten: