🔥 AUSVERKAUF MIT BIS ZU -40% 🔥 ✅ Kokoserde: 4+1 GRATIS 🥥  💚 GESCHENK bei einem Einkauf über 150 € 🎁 👉 Kokosmulch: 3+1 GRATIS 🎉

Anbau von Radieschen: Vom Samen bis zur Ernte

vzgoja redkvic

Radieschen sind wahrhaftige Naturgeschenke für diejenigen, die die Einfachheit und den Nährwert von Bio-Lebensmitteln schätzen. Ihr Anbau im ökologischen Garten garantiert saubere, unverfälschte Nahrungsmittel, die reich an Geschmack und Vitalität sind. Zusätzlich zu ihrer Vitamin- und Mineralstoffreichen Zusammensetzung bieten ökologische Radieschen mit ihren bunten Tönen und ihrem charmanten Aussehen auf jedem Teller auch ästhetisches Vergnügen.

Picture of Dejan Udovč

Dejan Udovč

Dipl.-Ing. Agronomie und Gartenbau, Bio-Gartenexperte im HomeOgarden-Team

Stellen Sie sich vor, Radieschen sind mehr als nur eine Urlaubsüberraschung auf Ihrem Speiseplan – sobald Sie entdecken, was diese alte Pflanze zu bieten hat, wird sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil Ihrer täglichen Ernährung. Ihre Wurzeln reichen bis ins antike Asien zurück, wo sie vor 3000 Jahren gezüchtet wurde, und im Laufe der Geschichte hat sie ihre Bedeutung und Rolle verändert.

Die alten Römer verwendeten sie als Zahlungsmittel, während die alten Griechen sie den Göttern als Opfer darbrachten. Doch im Mittelalter erhielt das Radieschen ein negatives Stigma als Symbol für Konflikte.

Das Radieschen, dessen Name aus dem Lateinischen “Raphanus sativus” (angebautes Kohl) stammt, ist eine Pflanze, die essbare Wurzeln und Blätter bietet. Es ist in verschiedenen Farben erhältlich – rot, gelb, grün oder sogar schwarz, wobei sein einzigartiger Geschmack aus dem Gehalt an ätherischem Öl resultiert.

Darüber hinaus ist das Radieschen eine widerstandsfähige Pflanze, die einfach anzubauen ist und sich verschiedenen Bedingungen anpasst. Es ist nicht nur eine Dekoration auf dem Teller, sondern auch ein Schlüsselspieler für die Erhaltung der Gesundheit. Anthocyanin, ein kraftvolles Antioxidans, schützt die Zellen vor Abbau und fördert das Wohlbefinden des gesamten Körpers.

Eine Tasse geschnittener Radieschen liefert auch etwa 30 Prozent des täglichen Bedarfs an Vitamin C sowie geringere Mengen an den Vitaminen B, Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium.

Der Anbau von Radieschen bietet nicht nur Freude am Gärtnern, sondern auch eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen. Lernen Sie, wie Sie diese wertvollen Wurzeln anbauen können und bringen Sie eine zusätzliche Dosis Vitalität in Ihr Leben.

Arten von Radieschen

Radieschen sind ein wahres Naturwunder – kein anderes Gemüse reift so schnell, oft innerhalb von 6-8 Wochen nach dem Pflanzen. Die Vielfalt der Radieschensorten überrascht: von roter bis weißer, gelber und sogar violetter Haut sowie verschiedenen Formen von Wurzeln und Stielen. Heutzutage finden Sie auf den Regalen der Geschäfte eine breite Palette von Radieschensamen, am häufigsten Raxe, die Ihre Speisekarte erfrischen und Ihre Geschmacksknospen verwöhnen werden. Es gibt größere Sorten mit länglichen, zylindrischen Wurzeln, die langsam wachsen und sogar überwintern können bis zur nächsten Gartensaison. Dazu gehören orientalische Sorten, bekannt als “Daikon”.

1. Radieschensamen und Aussaat von Radieschen

Kein Gemüse reift so schnell wie Radieschen, in 6-8 Wochen. Es gibt verschiedene Sorten von Radieschen, die sich in Hautfarbe und Form der Wurzel unterscheiden. Heutzutage bieten die Regale Radieschen namens “Raxe” mit roter Haut, weißer, gelber und violetter Haut an.

Aussaat von Radieschen

Sie können Samen von Februar bis September in aufeinander folgenden Pflanzungen aussäen und sich so bis zum Herbst regelmäßig mit Radieschen versorgen, die 20-30 Tage nach der Aussaat erntebereit sind. Säen Sie wenig und oft – alle 14 Tage in kurzen Reihen – und Ihre Radieschen werden den ganzen Sommer über gedeihen. Radieschensamen sollten 1 cm tief in Reihen mit einem Abstand von 15 cm gesät werden, die Sämlinge sollten dann auf einen Abstand von 2,5 cm ausgedünnt werden. Radieschen können auch zwischen langsam wachsenden Gemüsesorten gepflanzt werden.

2. Anzucht von Radieschensämlingen

Einige ziehen es vor, Radieschensämlinge anzuziehen, oft jedoch erfolglos, da sie schnell blühen und sehr gerne verholzen. Ihre Blüten locken jedoch wilde und domestizierte Bienen, Schmetterlinge und Hummeln an.

3. Pflanzung von Radieschensämlingen

Radieschen vertragen kein Umpflanzen, daher sollten sie direkt im Beet, in Kästen, Töpfen, Pflanzsäcken usw. ausgesät werden, wo sie reifen werden. Für saftige und gut geformte Radieschen säen Sie die Samen in feuchten Boden.

Wenn die Sämlinge gut verwurzelt sind, beginnen Sie, die wachsenden Pflanzen reichlich zu gießen. Verdichtete Sämlinge sollten auf einen Abstand von 2 cm ausgedünnt werden. Achten Sie darauf, dass der Boden, in den Sie die Radieschen säen, nicht zu stark gedüngt ist, da dies zu einer vermehrten Bildung von grünem Blattwerk führen kann.

Tipp für den Radieschenanbau

Wenn Sie Radieschen unregelmäßig gießen oder sie einige Tage lang vergessen und dann plötzlich zu viel gießen, können die Radieschen platzen.

Boden für den Radieschenanbau

Radieschen benötigen die geringste Fläche im Vergleich zu anderen Gemüsesorten. Sie gedeihen in Töpfen, Pflanzsäcken, Kisten usw. am besten auf lockerem und immer feuchtem Boden. Überdüngter Boden führt zu üppigem Laub, während trockener und unfruchtbarer Boden bei hohen Temperaturen zu kleinen und faserigen Radieschen führt.

Radieschen Erde

Optimale Temperatur für den Radieschenanbau

Beenden Sie den Anbau von Radieschen, wenn die Tagestemperaturen mehrere Tage hintereinander über 16 °C oder höher liegen.

Pflanzabstand von Radieschen

Das Anbauen von Radieschen in Reihen ist am einfachsten. Der Abstand zwischen den Reihen sollte 15 cm betragen, zwischen den Pflanzen 3-5 cm. Normalerweise werden Radieschen im Beet noch dichter gesät und durch das Ernten kleiner Erträge ausgedünnt.

Gute / schlechte Nachbarn von Radieschen

Verwandte von Radieschen sind auch schlechte Nachbarn, dazu gehören: Rettich, Kohl, Grünkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Meerrettich. Daher empfehlen wir, Radieschen in die Nähe guter Nachbarn wie Salat, Karotten, Tomaten, Zucchini, Gurken, Erbsen und Bohnen zu säen.

Pflege von Radieschen während des Wachstums

Frühe Radieschensämlinge, die von Februar bis Ende Frühling gesät werden, müssen vor Frost geschützt werden. Bedecken Sie die Radieschensämlinge mit Gartenvlies oder Kunststoffglocken. Radieschen, die im frühen Frühling gesät werden, gedeihen sehr gut an sonnigen Standorten, während solche, die im Hochsommer gesät werden, teilweisen Schatten benötigen. Zu niedrige und zu hohe Temperaturen sowie Trockenheit führen dazu, dass Radieschen holzig werden, faserig und kleine, scharfe Wurzeln entwickeln.

Ernte von Radieschen

Radieschen sind normalerweise erntebereit, wenn ihre Wurzeln einen Durchmesser von ca. 2,5 cm haben. Zum Ernten heben Sie die gesamte Pflanze aus dem Boden. Sie sollten Radieschen im Boden nicht lassen, da sie sonst hart und holzig werden können. Radieschen können bis zu 14 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

4. Düngung und Nachdüngung von Radieschen

Wenn der Boden überdüngt ist, bildet Radieschen üppiges Laub, daher sollten Sie es mit Düngemitteln nicht übertreiben. Fügen Sie den Radieschen natürliche Gemüsesubstrate oder selbstgemachten gut gereiften Kompost hinzu.

5. Krankheiten und Schädlinge von Radieschen

Da Radieschen sehr schnell wachsen, haben Schädlinge oft keine Zeit, sie zu befallen.

Krankheiten von Radieschen

Radieschen haben nur sehr wenige Krankheiten, die sie befallen.

Schädlinge von Radieschen

Dennoch sollten wir bei Radieschen auf gefräßige Schnecken achten, die wir mit einem natürlichen Schneckenpräparat bekämpfen können. Von April bis September sind auch Flohkäfer sehr aktiv. Wie können Sie sie von Radieschen fernhalten? Stellen Sie sicher, dass der Boden für das Radieschenwachstum feucht ist, mit organischem Mulch bedeckt ist und regelmäßig umgepflügt wird. Wir empfehlen, Radieschen präventiv mit einem natürlichen Käferabwehrmittel zu behandeln.

Radieschen in der Medizin, Kosmetik und Küche

Verwendung von Radieschen in der Medizin

Radieschen haben ausgezeichnete antimykotische und antibakterielle Eigenschaften. Daher sind sie in der Anti-Candida-Diät, bei Asthma und Atembeschwerden willkommen. Sie sind auch ideal im Kampf gegen Gelbsucht, da sie die Bilirubinproduktion auf ein normales Niveau bringen. Aufgrund des Gehalts an Anthocyanen haben sie auch krebsbekämpfende Eigenschaften, insbesondere bei Darmkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs und Kehlkopfkrebs.

Radieschen sind nicht nur gewöhnliches Gemüse – sie sind ein wahrer Schatz! Es sei erwähnt, dass neben den Wurzeln auch die Blätter von Radieschen essbar sind und reich an gesundheitlichen Vorteilen sind. Die Blätter sind reich an Eisen und eine ideale Quelle, um den Eisenspiegel im Körper zu erhöhen, insbesondere bei Menschen, die unter Müdigkeit und anderen Folgen eines niedrigen Eisenspiegels leiden. Werfen Sie also nicht die Blätter von Radieschen weg, sondern verwenden Sie sie, um Ihre Ernährung zu bereichern und Ihre Gesundheit zu verbessern.

Im Gegensatz zu anderem Gemüse wird bei Radieschen kein Zitronensaft benötigt, um Eisen besser aufzunehmen.

Ein berühmtes Rezept für weißes Radieschen mit Honig ist nicht nur lecker, sondern hat auch nützliche Eigenschaften, die sogar die schlimmste Bronchitis wirksam und schnell heilen können.

Menschen mit empfindlicher Magenschleimhaut, Geschwüren, Darmproblemen oder Nierenerkrankungen wird nicht empfohlen, Radieschen zu essen, wegen seiner Hitze.

Verwendung von Radieschen in der Kosmetik

Der beste Weg, Radieschen in der Kosmetik zu verwenden, ist, sie zu konsumieren. Radieschen sind reich an Kalium, Vitamin C, Folsäure und Ballaststoffen, die Ihrem Körper wichtige Nährstoffe für die Gesundheit von Haut und Haaren bieten. Darüber hinaus kann Radieschen in Kombination mit saurer Sahne und Pflanzenöl als nährende Haarmaske dienen, die Feuchtigkeit und Pflege spendet.

Verwendung von Radieschen in der Küche

Radieschen sind vielleicht am bekanntesten als erfrischende Ergänzung zu Salaten, aber dieses dynamische Gemüse kann auf vielfältige Weise beim Kochen verwendet werden. Neben dem Rohverzehr können Radieschen auf verschiedene Arten zubereitet werden, um Ihren Gerichten Tiefe und Komplexität des Geschmacks zu verleihen. Von würzigen Saucen bis hin zu knusprigen Beilagen sind Radieschen ein unverzichtbarer Bestandteil des festlichen Tisches, insbesondere an Ostern.

Eine Freude an Radieschen, Zwiebeln und einigen Petersilienblättern, gewürzt mit Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft, wird eine charakteristische Ergänzung zu gebratenem Schweinefleisch sein.

Von zarten roten bis hin zu weißen Sorten bringen Radieschen Freude und Vielfalt in Ihr Gartenbeet. Die schnell wachsenden Wurzeln belohnen Ihre Mühen mit nahrhaften, knusprigen Snacks. Dies ist ein echter “Schnellimbiss” aus dem Gemüsegarten, der Sie mit seiner Frische und nahrhaften Fülle begeistern wird.

Betreten Sie den Bio-Gartenladen:

GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Schauen Sie sich auch die folgenden Gartentipps an​

zeolit uporaba

Zeolith – ein unverzichtbarer Freund Ihres Gartens

Was bringt die Zukunft des ökologischen Gärtnerns angesichts zunehmender Umweltverschmutzung und extremer Wetterereignisse? Die Notwendigkeit, unseren Planeten zu erhalten und zu schützen, ist von entscheidender

kokosova vlakna v organski zemlji HomeOgarden

8 Gründe warum mit Kokosfasern zu gärtnern

Haben Sie schon von Kokosfasernerde gehört? Alles beginnt und endet nämlich mit qualitätvoller Erde. Als Sie das erste Mal mit der Erde in Berührung kamen, taten Sie vielleicht das, was Sie immer tun – Sie gingen in ein nahes gelegenes Geschäft und kauften schwere Säcke mit Erde, die Sie kaum zu Ihrem Auto tragen konnten.

Salatanbau

Salatanbau von der Aussaat bis zur Ernte

Salatanbau von der Aussaat bis zur Ernte: wenn wir von Salat sprechen, denken wir meist an saftige, hellgrüne Salatblätter. Aber viele Salatsorten gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Die Auswahl ist groß, daher empfehlen wir Ihnen, für jeden Tag der Woche mindestens eine Salatsorte in Ihrem Garten oder Stadtgarten anzupflanzen.

sadilne-vrece-plantin

9 Gründe, warum Sie nur in Pflanzsäcken pflanzen sollten

Pflanzsäcke sind zu einer wahren Erfolgsgeschichte im Garten geworden! Sie werden Ihnen helfen, ganz einfach mit dem Gemüseanbau zu beginnen – auch wenn Sie noch ein grüner „Anfänger“ sind. Der Hauptvorteil ist, dass man die Pflanzsäcke überall einsetzen kann. Die Gartenarbeit wird ihnen zu einem Kinderspiel.

Kategorien von Gartenprodukten: