8 Gründe warum mit Kokosfasern zu gärtnern

kokosova vlakna v organski zemlji HomeOgarden

Erde. Alles beginnt und endet mit ihr. Und jeder Gärtner weiß, dass die Qualität der Erde über die Schönheit der Blumen, die Üppigkeit des Gemüses und die Saftigkeit der Sommertomaten entscheidet. Als Sie das erste Mal mit der Erde in Berührung kamen, taten Sie vielleicht das, was Sie immer tun – Sie gingen in ein nahes gelegenes Geschäft und kauften schwere Säcke mit Erde, die Sie kaum zu Ihrem Auto tragen konnten.

Wenn Sie ein Fan von Kokosnusskugeln, Bounty-Schokolade, frischen Kokosnuss-Smoothies, Kokosnussbutter und anderen Kokosnussprodukten sind, dann wissen Sie, dass die Kokosnuss eine der nützlichsten, leckersten und vielseitigsten Zutaten ist.

Aber Sie wussten wahrscheinlich nicht, dass Kokosfasern, ein Nebenprodukt der Kokosnussverarbeitung, die fruchtbarste Grundlage für Ihren Garten sind.

Was genau ist Kokosfaser und welche Rolle spielt sie in Ihrem Garten? Kokosfasern werden aus dem Inneren der Kokosnussschalen gewonnen und sind ein natürliches Nebenprodukt der Kokosnussverarbeitung. Gröbere und stärkere Fasern werden seit vielen Jahren zur Herstellung von Seilen, Bauelementen, Matratzen und anderen Produkten verwendet. Andererseits haben die weicheren und nährstoffreicheren Fasern den Gartenbau in den letzten Jahren revolutioniert. Sie sorgen für den gesunden, organischen und fruchtbaren Garten, von dem alle nachhaltigen Gärtner träumen.

Interessanterweise ist die Kokosnuss als Teil des Gartenbaus schon seit langem bekannt, aber das Interesse an ihr war nicht sehr groß. Das Problem war die Schwimmfähigkeit, denn es konnte mehrere Tage dauern, bis sich die Fasern mit Wasser vollgesogen hatten und für die Bepflanzung geeignet waren. Das ist der Albtraum eines jeden Gärtners. Bei HomeOgarden haben wir eine innovative Methode zur Verwendung von Kokosfasern entwickelt, über die Sie im Folgenden mehr erfahren können

Von allen Öko-Lösungen ist die Kokosnuss die umweltfreundlichste.

Kokoserde

Ich bin sicher, dass Sie damit vertraut sind. Dieser entsteht aus abgestorbenen Pflanzenteilen, die sich aufgrund von Luftmangel nicht zu Humus zersetzen, sondern durch Verkohlung zu Torf werden. Der Prozess der Umwandlung von Pflanzen in Torf dauert sehr lange, gemessen in Jahrhunderten. Dies ist keine sehr nachhaltige Art des Gartenbaus, da der Torf abgebaut werden muss und das natürliche Gleichgewicht gestört wird.

Im Gegensatz zu Torf sind Kokosfasern ein erneuerbarer Rohstoff, der als Nebenprodukt der gesamten Kokosnusskette anfällt. Da es sich um ein Nebenprodukt handelt, verursacht die Gewinnung der Faser keine Umweltschäden. Nicht nur Ihr Garten, sondern auch die Umwelt freut sich über die Kokosfasern als nahrhafte Grundlage. Die Ausbeutung von torfreichen Böden ist ökologisch umstritten.

Kokosnuss in der slowenischen Umwelt?

Man denkt darüber nach, wie etwas, das auf der anderen Seite der Welt wächst, auch nachhaltig sein kann. Wir hören immer, dass einheimische und lokale Produkte das Beste für die Umwelt sind. Es stimmt, dass Kokospalmen Tausende von Kilometern von slowenischem Boden entfernt wachsen. Aber wie bereits erwähnt, handelt es sich um ein Nebenprodukt, und die Verwendung von Fasern bedeutet in Wirklichkeit die Nutzung eines Teils der Pflanze, der sonst weggeworfen würde. Das nennt man Nachhaltigkeit! Die Verwendung von Kokosfasern trägt also nicht zur Umweltzerstörung bei, sondern ermöglicht eine optimale Nutzung der Fasern.

Keine Krankheitserreger oder Schwermetalle!

Torf, das am häufigsten verwendete Gartensubstrat, hat einen sehr langen Produktionsprozess, und die meisten Torfmoore befinden sich in der Nähe von Industriezentren in Nordeuropa. Aus diesem Grund finden sich in Torf häufig extrem hohe Schwermetallwerte. Dies ist kein idealer Ausgangspunkt für das ökologische Gärtnern in der Stadt.

Im Gegensatz zu Torf enthalten Kokosfasern keine Schwermetalle. Gleichzeitig werden die Fasern in einem völlig trockenen, komprimierten Zustand verkauft, was bedeutet, dass sie keine Krankheitsorganismen enthalten, die sich sonst in Gegenwart von Wasser entwickeln könnten

8 Gründe, warum Sie sich in die Kokosnuss verlieben werden:

  1. Sie bietet eine hervorragende Feuchtigkeitsspeicherung und gute Drainage.Dank ihrer Zusammensetzung reduziert sie den Bewässerungsbedarf um bis zu 50 %. Das macht sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Hochbeete, Balkongärten, warme Klimazonen oder Setzlinge im Topf.
  2. Verbessert die Atmungsaktivität des Bodens.Die Kokoserde quillt bei der Vorbereitung auf und lässt den Boden luftig werden, was für ein erfolgreiches Pflanzenwachstum unerlässlich ist
  3. Verbessert die Bodenstruktur. In einem Garten, in dem lehmige oder sandige Böden vorherrschen, sind Kokosfasern sehr willkommen, da sie den Boden auflockert. Auf diese Weise wird Ihr Garten nicht mehr verdichtet, sondern erhält einen lockeren und feuchten Boden.
  4. Sie ist besonders beliebt in städtischen Hochbeeten.Aufgrund ihrer Luftigkeit ermöglichen Kokosfasern eine viel schnellere Erwärmung und Ernte ab dem frühen Frühling.
  5. Sie kann als Gartenmulch verwendet werden, da sie zur Unkrautbekämpfung im Garten nützlich ist.
  6. Es handelt sich um ein biologisch abbaubares Material, das Ihrem Garten organisches Material hinzufügt und für einen gesunden Boden sorgt.
  7. Es ist einfacher und billiger zu transportieren. Da Kokosfasern extrem leicht und klein sind, wird für ihren Transport weniger Energie und Platz benötigt, womit sich der Kreis des Nachhaltigkeitsgedankens schließt.
  8. Das Tüpfelchen auf dem “i” ist die Ästhetik. Das liegt daran, dass Kokosfasern ihre weiche, attraktive braune Farbe nicht mit der Zeit verlieren.

Wie man von 4,7 kg Kokosnuss auf 70 Liter Erde kommt

Das Phänomen, das von Hobbygärtnern und anderen Fachleuten immer wieder bestaunt wird, besteht darin, dass man nicht mehr 30, 50 oder 70 kg schwere Säcke mit Erde herumtragen muss. Dies war auch für viele Nutzer konventioneller Flächen ein Problem. Wie bereits erwähnt, hat die Kokosnuss ein ausgezeichnetes Wasserrückhaltevermögen.

Kokosfasern werden in komprimierten Blöcken geliefert, die bei Feuchtigkeit aufquellen. Ein 70-Liter-Block organische Erde mit einem Gewicht von 4,7 kg ergibt nach dem Auflösen 70 Liter Kokosfasern. Die kleinere 2,7-kg-Packung HomeOgarden organische Erde 50 l Plus ermöglicht es Ihnen, den Block durch einfaches Hinzufügen von Wasser im Pflanzsack aufzulösen, in den Sie dann Ihre Lieblingspflanzen pflanzen können.

Um zu sehen, wie aus nur 4,7 kg Kokosfasern 70 Liter perfekte Erde entstehen, sehen Sie sich das folgende Video an:

Anweisungen für den Gebrauch:

Kokoserde wird zu einem Block gepresst, der bei Feuchtigkeitseinwirkung aufquillt. Erhältlich in zwei Packungen:

Um den Gartenboden zu verbessern, verteilen Sie die vorbereitete Erde gleichmäßig über den Garten und graben sie etwa 2-3 cm tief ein. In Hochbeeten wird für die letzte Schicht, in der die Wurzeln wachsen, organische Erde verwendet. So wird sichergestellt, dass die Pflanzen kräftig und gesund sind. Organische Erde kann auch für die An- und Umpflanzung aller Arten von Pflanzen verwendet werden, von Balkonblumen bis hin zu Obst- und Gewürzpflanzen usw.

Aufgrund ihrer leichten Beschaffenheit eignen sich Kokosfasern auch hervorragend für die Aussaat aller Arten von Samen und die Aufzucht eigener Setzlinge.

Vorsichtig gießen! Dank der ausgezeichneten Feuchtigkeitsspeicherung brauchen Sie viel weniger Zeit zum Gießen.

Im folgenden Video können Sie sehen, wie Sie organische Erde 50 l PLUS vorbereiten: 

Das vielseitigste Paket für jeden Garten

Der Schlüssel zum Anlegen eines eigenen Beetes ist die Liebe und die Zufriedenheit, die der Kontakt mit dem Boden mit sich bringt. Deshalb ist es wichtig, die richtige Erde, das richtige Substrat, den richtigen Dünger und alle anderen Hilfsmittel auszuwählen, die am besten für die Pflanzen, die Umwelt und für Ihr Vergnügen geeignet sind. Dies ist die einzige Möglichkeit, organische, nachhaltige und gesunde Pflanzen in den eigenen Gartenbeeten zu produzieren. Die HomeOgarden-Pakete mit vielseitigen Produkten können Ihnen dabei helfen.

Unsere Empfehlungen

GARTENNACHRICHTEN LESEN

Sie müssen nicht weit gehen, um neue Tipps zu erhalten - nur bis zu Ihrem E-Mail-Posteingang. Um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen oder aktuellen Kampagnen verpassen, laden wir Sie ein, sich für unseren Newsletter anzumelden. Aber keine Sorge, wir werden Ihnen nur nützliche Inhalte schicken.

* Eine E-Mail-Adresse ist erforderlich. Mit dem Abonnement des Garten-Newsletters erkläre ich, dass ich über meine Rechte in Bezug auf die angegebenen persönlichen Daten informiert bin.

Gartentipps

Vorteile der Kokosfasern beim Gärtnern

Kokosfasern bestehen aus dem Inneren der Kokosnussschale, als ein natürliches Nebenprodukt der Verarbeitung von Kokosnüssen. Raue, stärkere Fasern werden bereits schon jahrelang für die Herstellung von Seilen, Bauelementen, Matratzen und ähnlichem verwendet.

Weiterlesen »

BALKONGARTEN

Einen Gemüsegarten in der Stadt zu haben war noch nie populärer. Gärtnern ist nicht nur für die reserviert die einen Hof haben, sondern ach für urbane Stadtbewohner, die Zierpflanzen auf ihren Balkons mit Töpfen voller Kräuter und roter scharfer Chili-Früchte gewechselt haben. Gesunde, frisch gepflückte und köstliche Nahrung aus eigenem Balkon-Gemüsegarten kann auch auf Ihrem Teller seinen Platz finden, auch wenn es sich um einen Balkon mit nur ein paar Töpfen handelt.

Weiterlesen »

Erdbeeren und andere Beeren

Erdbeeren und andere Beeren, gehören der Gruppe der Beerenfrüchte an (Johannisbeere, Stachelbeere, Heidelbeere) und sind ein beliebter Leckerbissen während der Sommermonate. Ihre Früchte haben einen

Weiterlesen »
kartoffeln

Organische Kartoffeln

Kartoffeln aus dem eigenen Garten oder in einem Sack angebaut sind etwas ganz anderes als die “Wasserkartoffeln“ aus Ägypten oder andere, industriell angebaute, voll mit Chemikalien und Kunstdünger. Kartoffeln kann man schon bereits Mitte März unter einer Decke anbauen, aber man muss sie vorkeimen lassen. Frühreifende Sorten können wir schon ab Mitte Mai anbauen.

Weiterlesen »
Izberite valuto
EUR Euro

Hier können Sie einstellen, welche Cookies auf der Seite geladen werden sollen.

Privacy Settings saved!
Datenschutzcenter

Hier können Sie einstellen, welche Cookies auf der Seite geladen werden sollen.

Cookies, die Websitebesuche und andere Statistiken in Google Analytics aufzeichnen.

Wir folgen anonymen Benutzerinformationen, um unsere Website zu verbessern.
  • _ga
  • _gid
  • _gat

Zavrni piškotke
Cookies akzeptieren