AKTION Alles bis zu -30%. Nur noch:

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Gartenerde

Zeigt alle 4 Ergebnisse

  • kokoserde
    Gartenerde

    Kokoserde 70 l

    11,99  In den Warenkorb
  • Organische Erde Plus 50 l
  • Kokosmulch
    Gartenerde

    Kokosmulch 60 l

    12,99  In den Warenkorb
  • Organische Orchideenerde 10 l

Wir von HomeOgarden haben die Nase voll von Gartenerde, die aus fragwürdigen Quellen stammt und nur wenig aktive organische Substanz für die Pflanzen und die Umwelt liefert. Wir sind überzeugt, dass Sie Ihr eigenes Substrat auf einfache und umweltfreundliche Weise herstellen können, damit Ihr Garten vor Grün strotzt.

Die Gartenerde und ihre Zusammensetzung gehören zu den wichtigsten Elementen eines Gartens für ein gesundes und üppiges Pflanzenwachstum. Sie hat eine krümelige Textur, hält genügend Wasser und ist gleichzeitig gut durchlüftet.

Gartenerde Hochbeete
Gartenerde kann zum Befüllen von Hochbeeten, Pflanztaschen, Pflanzkübeln und Gartenbeeten verwendet werden.

Warum wird die Gartenerde verwendet?

Sie ist vielseitig einsetzbar für alle Gemüsesorten wie Tomaten, Chilis, Gurken, Auberginen usw. Sie ist auch ideal für Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren, Aronia usw. Sie kann zum Befüllen von Hochbeete, Pflanztaschen, Pflanzkübeln und Gartenbeeten verwendet werden.

Worauf man beim Kauf von Gartenerde achten sollte:

  • Die Fähigkeit, das verfügbare Wasser zu speichern, ist wichtig.
  • Ebenso wichtig ist ihre Fähigkeit, verfügbare Nährstoffe zu speichern.
  • Sie muss den Wurzeln ausreichend Platz zum Atmen bieten.
  • Sie muss der Pflanze eine Verankerung bieten, damit sie stark und stabil wachen kann.
  • Sie muss dicht besiedelte Mikroorganismen
  • Sie muss frei von pathogenen Bestandteilen, Schädlingen oder Unkraut
  • Sie darf auf keinen Fall der Umwelt oder den Menschen durch den Verzehr der Früchte der in ihr wachsenden Pflanzen Schaden zufügen.

Verwendung der Gartenerde in der Praxis

Wenn Sie Ihren Gartenboden von Anfang an gut vorbereiten, ersparen Sie sich später eine Menge Ärger und Mühe. Die Gartenerde ist ideal für die Verbesserung von Gemüse- und Blumenbeeten. Verteilen Sie eine Schicht Gartenerde (2-3 cm) und graben Sie die Gartenerde um, um wertvollen Humus und Nährstoffe zu liefern.

Gartenboden vorbereitung
Wenn Sie Ihren Gartenboden von Anfang an gut vorbereiten, ersparen Sie sich später eine Menge Ärger und Mühe.

Der Sandboden ermöglicht eine schnelle Erwärmung, ist sehr atmungsaktiv  und leicht zu bearbeiten. Solchem Boden fehlen Wasser und Nährstoffe. Zur Anreicherung von sandigen Gartenböden eignen sich organische Dünger und Kokoserde.

Der Lehmboden erwärmt sich im Frühjahr nur langsam und in darin kommt es zum Wasserstau. Obwohl sie Nährstoffe und Wasser gut speichern, können sie von den Pflanzen oft nicht aufgenommen werden. Solche Böden sind schwer zu bearbeiten. Um Lehmböden zu verbessern, verwenden Sie Zeolith für den Garten und Substrat.

Für das Bio-Saatgut, das wir aussäen, sollte Kokoserde, die locker ist und einen höheren Anteil Kokosfasern enthält, verwendet werden. Beim Umpflanzen von Gemüsesetzlingen in größere Pflanztaschen sollte neben der Kokoserde auch Mykorrhiza hinzugefügt werden, um das Wurzelsystem der Pflanzen zu stärken.

Warum die HomeOgarden-Erde so besonders ist?

Das Substrat besteht aus verschiedenen Bestandteilen, die in unterschiedlichen Anteilen zugesetzt werden und unterschiedliche Aufgaben erfüllen sollten, damit der Boden hochwertiger und die Erträge reichhaltiger werden. Die Erde kann organische Bestandteile wie Kompost, Torf, Holz, Rinde und Kokosfasern sowie mineralische Bestandteile wie Ton, Sand, Zeolith oder Perlit enthalten, die ebenfalls die Struktur der Erde für die Pflanzen verbessern.

Kokoserde
Kokoserde kann für die Bepflanzung von Beeten, Hochbeeten oder Balkonkästen verwendet werden.

Kokoserde

Sie enthält gemahlene Kokosfasern, denen unter Druck Luft und Wasser entzogen wurden. Das Ergebnis dieser Technik sind praktische, leichte “Bausteine”, die auch auf Vorrat gelagert werden können. Vor allem Pflanzenliebhaber, die kein Auto haben, werden sie besonders schätzen. Der Heimweg von der Bushaltestelle mit einem 40-Liter-Substratbeutel auf den Schultern kann ziemlich lang sein. Sie kann für die Bepflanzung von Beeten, Hochbeeten oder Balkonkästen verwendet werden.

Die wichtigsten Vorteile der HomeOgarden-Erde:

  • Sie enthält hochwertige natürliche Bestandteile, die das Pflanzenwachstum auf natürliche Weise fördern.
  • Sie stimuliert die Entwicklung und Aktivität von Mikroorganismen.
  • Sie verbessert die Bodenstruktur und den pH-Wert des Bodens.
  • Sie ist hervorragend geeignet, um Feuchtigkeit zu speichern und den Bedarf an Bewässerung zu verringern (wenn die Erde Wasser wie ein Spülschwamm aufsaugt, wissen Sie, dass sie von guter Qualität ist).
  • Sie enthält wichtige Nährstoffe für die Entwicklung von Pflanzen.
  • Sie verbessert den Luft- und Wasserhaushalt des Bodens.
  • Sie hat einen niedrigen Salzgehalt.
gartenerde umpflanzen
Achten Sie beim Umpflanzen auf die Dicke der Erde für den Garten.

Wie viel Gartenerde brauche ich?

Pflanzen entwickeln sich, wachsen, blühen und gedeihen nur unter optimalen Bedingungen. Neben ausreichend Licht, Wärme, Wasser und Dünger ist auch eine gute Qualität der Erde für die Entwicklung der Pflanzen wichtig. Regelmäßiges Umpflanzen ist für Zimmer- und Freilandpflanzen in Pflanztaschen und Töpfen sehr wichtig.

Das Umtopfen ist für die meisten Pflanzen eine Umstellung – und manchmal kann es stressig sein. Wenn möglich, sollten die Pflanzen im Winter nicht umgetopft werden.

Grundlegende Regel:

  • Verwenden Sie 10 Liter Gartenerde pro Quadratmeter Fläche.
  • Die Dicke der Schicht von Gartenerde sollte 2 bis 4 Zentimeter betragen.
  • Bei der Aussaat von Rasen für belastete Böden (im Falle, dass Sie Picknicks auf dem Rasen halten usw.) sollte die Dicke der Gartenerde 2 cm betragen.
  • Für die Aussaat von Rasen für Sportplätze sollte der Gartenboden 3 bis 4 cm dick sein.
  • Die Dicke der Schicht von Gartenerde hängt von der Zusammensetzung des Bodens ab, ob der Boden sandig oder lehmig ist, sowie vom pH-Wert des Bodens.

Sollte die Gartenerde jedes Jahr ausgetauscht werden?

Billige Gartenerde, die in den Frühjahrsmonaten in Supermärkten und Discountern angeboten wird, enthält oft minderwertige Inhaltsstoffe und ist nur für eine Saison verwendbar. Pflanzen, die mehrere Jahre in Pflanzgefäßen und Hochbeeten gedeihen, sollten niemals in solche Erde umgepflanzt werden.

Kokoserde Organische dünger
Zur Anreicherung von sandigen Gartenböden eignen sich organische Dünger und Kokoserde.

Walderde für den Garten, die sich auch als Zusatz bei der Anlage eines Hochbeetes eignet, hilft bei der Entwicklung vom hochwertigen Gemüse und trägt zu schmackhaften Erträgen bei. Denken Sie jedoch immer daran, im Frühjahr vor der Aussaat und dem Einpflanzen Ihres Gemüses neue Gartenerde hinzuzufügen, da sich diese über den Winter gut gesetzt hat.

Kokoserde + Dekormulch = ideale Kombination

Bei der Anlage eines Hochbeetes stellen als abschließende feuchtigkeitsspeichernde Schicht der Dekormulch und die Kokoserde eine ideale Kombination das. Das Gemüse wird ein starkes Wurzelsystem entwickeln, und der Dekormulch sorgt für Luft- und Feuchtigkeitsspeicherung, die für die Vegetation sehr wichtig sind.

Vorteile dieser Kombination:

  • Sie speichert die Feuchtigkeit und reduziert den Bedarf an Bewässerung.
  • Sie fördert die Entwicklung und Aktivität von Mikroorganismen.
  • Sie verbessert die Bodenfruchtbarkeit.
  • Sie verbessert die Bodenstruktur.
  • Sie trägt zu einer gesunden und kräftigen Entwicklung der Pflanzen bei.

Kokoserde für Orchideen

Orchideen sind in tropischen Klimazonen beheimatet. Die biologische Orchideenerde enthält neben den Nährstoffen auch natürliche und rein biologische Hackschnitzeln der Kokosschale.

Zwei ihrer größten Vorteile sind die hervorragende Feuchtigkeitsspeicherung und die Auflockerung des Bodens. Die Hackschnitzeln der Kokosschale haben eine flauschige Textur und werden in der Erde Luftblasen erzeugen. Das ist besonders gut für die Wurzeln. Gleichzeitig reduziert die Kokosschale den Bedarf an Bewässerung um die Hälfte.

Die biologische Orchideenerde aus Kokosnussschalen bietet eine hervorragende Basis für Orchideen.

Darüber hinaus wird der Boden durch die Zersetzung des biologisch abbaubaren Hackschnitzeln mit zusätzlichen Mineralien versorgt. Die biologische Orchideenerde aus Kokosnussschalen bietet eine hervorragende Basis für Orchideen, die ihnen ermöglicht, gut zu wurzeln, Luftwurzeln zu entwickeln, gesund zu wachsen und bunte Blüten zu bilden.

Eignet sich die Kokoserde auch für Pflanztaschen und Hochbeeten?

In Hochbeeten sollte auf die letzte Schicht immer eine bessere Blumenerde aufgebracht werden, die für das Wachstum und die Entwicklung von Gemüse wichtig ist. Anders als in einem Gartenbeet besteht hier kein direkter Kontakt zwischen den Pflanzen und dem Gartenboden, daher ist es sehr wichtig, aus welchen Bestandteilen die Erde besteht. Die letzte Schicht in einem Hochbeet sollte 30-40 cm hoch sein.

Der Anbau von Gemüse in Pflanztaschen auf Balkon und Terrasse spart Platz und Zeit. Die Beutel sind wasser- und luftdurchlässig. Da Sie die Pflanztaschen mehrere Jahre lang verwenden werden, sollten Sie die Erde in kleineren Säcken jedes Jahr austauschen und bei größeren Säcken bis zu 30 cm der alten Erde ersetzen.

Füllen Sie die Pflanztaschen zunächst leicht und gleichmäßig bis ca. 2 cm unter dem oberen Rand mit Erde auf, am besten eignet sich Kokoserde zum Pflanzen. Dann machen Sie mit den Fingern ein kleines Pflanzloch und setzen die Pflanze ein. Drücken Sie die Erde zurück, bis der Wurzelballen vollständig bedeckt ist. Nach dem Einpflanzen die Erde gut wässern.

Hier können Sie einstellen, welche Cookies auf der Seite geladen werden sollen.

Privacy Settings saved!
Datenschutzcenter

Hier können Sie einstellen, welche Cookies auf der Seite geladen werden sollen.

Cookies zur Aufzeichnung von Werbestatistiken.

Wir verwenden Facebook, um Links zu sozialen Medien zu verfolgen.
  • m_pixel_ratio
  • presence
  • sb
  • wd
  • xs
  • fr
  • tr
  • c_user
  • datr

Mit Google Tag Manager überwachen wir unseren Verkehr und helfen uns, die neuen Funktionen der Website zu testen.

Zavrni piškotke
Cookies akzeptieren