wie ich mit meinem sohn

ein hochbeet erichtet habe?

nichts leichteres – mit ein wenig phantasie, sowie mit richtiger erde und richtigem dünger!

 

  1. Zuerst machst du einen Sprung zum Nachbarn und holst dir ein paar kleinere Paletten, welche er wegwerfen oder verbrennen würde. 4 Paletten sind genug für ein hohes Beet, ca. 1 Quadratmeter und mit einer Höhe von ca. 70 cm genau richtig, damit man sich nicht zu sehr beugen muss, wenn man sät oder pflanzt und natürlich wenn man danach ein gesundes heimisches Produkt erntet. Den Paletten wird das »Fahrwerk« entfernt, damit du nur Dielen bekommst, welche schon verbunden sind. Dann nagelst du diese mit 5 – 6 Nägel mit einer Länge von 6 – 8 cm an allen Ecken zusammen und das hohe Beet ist vorbereitet – notwendige Zeit 30 Minuten.
  2. Das hohe Beet gibst du auf einen passenden Platz, damit du von allen Seiten zugreifen kannst und auf eine ebene Oberfläche. Du nimmst HomeOgarden Organische Erde 2 – 4 Blöcke und einen Sack Organischen Garten – die Hälfte genügt = 2 kg, weil du von diesem Dünger deutlich weniger benötigst als vom einfachen organischen Dünger und er wirkt auch sofort – notwendige Zeit 3 Minuten.
  3. Wenn du Zuhause Zweige vom Beschneiden hast oder Reisig, legst du diese auf den Boden für die Luftigkeit. Mit diesem Verfahren füllst du den unteren Teil, damit nicht zu viel Erde verbraucht wird. Wenn du heimischen Kompost bei der Hand hast, welcher nicht notwendigerweise zur Gänze verrottet ist, ladest du ca. 20 – 30 cm davon oder eine schlechtere Gartenerde, bis zu einem Drittel des Beetvolumens – notwendige Zeit 10 Minuten.
  4. In das Beet wirfst du dann die Blöcke organischer Erde, die Hälfte vom Dünger, die andere Hälfte hebst du für die obere Schicht auf – notwendige Zeit 2 Minuten.
  5. Du gießt mit Wasser – am bestenein paar Gießkannen warmes Wasser, weil sich die Blöcke dann sehr schnell auflösen. Der Dünger wird sehr schnell befeuchtet und wird so auch sehr schnell zu wirken beginnen  – notwendige Zeit 5 Minuten.
  6. Dann nimmst du einen Schlauch und gieße ca. 40-50 L Wasser hinzu, dass alles gut befeuchtet wird und die Erde sehr leicht wird – notwendige Zeit 10 Minuten.
  7. Du gibst wiederGartenerde im Verhältnis 50:50 zu den Blöcken für die Oberschicht hinzu (meine ist besonders lehmig). Wenn man nach meinen Erfahrungen nur 30% organischer Erde hinzufügt, ist das genug damit die Erde leicht und luftig wird. Was aber wichtig ist, dass sie Wasser und Feuchtigkeit bindet, was besonders bei einem Hochbeet wichtig ist. Der Großteil des Wassers fließt durch die Dielen und die Wände des Beetes, im Sommer ist auch die Verdunstung bedeutend höher, als beim klassischen Beet. Notwendige Zeit 10 Minuten.
  8. Am Ende füllst du das Hochbeet bis etwas unterhalb des Randes, weil sich die Blöcke noch mit Wasser ansaugen werden und sich die Erde nach ein paar Tagen noch um mindestens 10 cm erhöhen wird, abhängig davon wie gut sich die Blöcke aufgelöst haben. Das wirst du nach dem ersten Regen sehen. Du mischt die Erde auf der Oberfläche ganz gut durch und fügst noch den zweiten Teil des Düngers hinzu – notwendige Zeit 5 Minuten.
    Zusammen mit meinem Sohn habe ich eine gute Stunde gebraucht und wir haben uns dabei schön vergnügt. Und was noch wichtig ist: er hat keine Computerspiele gespielt.

 

  1. Siehe, das Hochbeet ist fürs Pflanzen vorbereitet. Du wartest nur noch ein bisschen auf höhere Temperaturen, weil wenn es in der Nacht noch Temperaturen um den Nullpunkt gibt, wird daraus nichts.
Most Recent Projects
0